Interesse an einem Studium?

Doppelmaster Universität Bamberg

Die Spezialisierung „European Economic Studies“ im M.Sc. International Economy & Business verbindet die Stärken zweier Studiengänge und zweier Universitäten, die seit vielen Jahren eng kooperieren. Kernfach im Studiengang ist an beiden Universitäten die Volkswirtschaftslehre.

Studierende bewerben sich entsprechend der Fristen der jeweiligen Universität zunächst an einer der beiden Universitäten. Im Falle einer Annahme absolvieren die Studierenden den Studienverlauf der Universität, an der sie sich beworben haben – d. h. das erste Studienjahr entweder in Budapest oder Bamberg, das zweite am jeweils anderen Ort. Studierende haben die Möglichkeit den Auslandsaufenthalt von 2 Semestern durch ein Erasmus Stipendium zu fördern.

Nach erfolgter Zulassung, spätestens jedoch während des jeweils vorgesehenen Auslandsaufenthaltes und danach bis zur Vergabe des Abschlusses oder Abbruch des Studiums, sind alle Studierenden an der jeweils zulassenden Universität, ggf. also doppelt, immatrikuliert.

Das Studienkonzept an den beiden Universitäten betont die Entwicklung eines individuellen akademischen Profils. Internationalität, explizit ein ausgeprägter Europabezug, sowie Interdisziplinarität, mit einem stark verhaltensökonomischen Profil, werden hierbei groß geschrieben. Hervorzuheben beim Studienanteil an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg ist der umfangreiche volkswirtschaftliche Wahlbereich, der eine individuelle Spezialisierung ermöglicht.

Dazu stehen den Studierenden u. a. folgende Module zur Auswahl:

  • Behavioral Economics
  • Economics of Education
  • Industrial Economics
  • International Monetary Economics
  • Internationale Finanzmärkte
  • Psychology and Economics

Profilbildend an der Andrássy Universität Budapest ist die Interdisziplinarität und der Europabezug in allen Disziplinen. Die Studierenden absolvieren passgenau ergänzende Lehrveranstaltungen aus der Politik- und Rechtswissenschaft sowie aus Geschichte und Kulturanthropologie.

Aufnahmevoraussetzungen: International Economy and Business (Doppelmaster AUB/Uni Bamberg, M.Sc.)

Wichtige Informationen zum Bewerbungsprozess:

Voraussetzung für die Aufnahme in das Doppelmasterprogramm an der AUB ist die Aufnahme in den Masterstudiengang International Economy and Business. Bei Interesse kreuzen Sie bitte im Bewerbungsformular unter dem Masterstudiengang International Economy and Business auch das entsprechende Kästchen für das Doppelmasterprogramm an.

Personen mit ungarischer Staatsbürgerschaft müssen sich gemäß ungarischem Hochschulrecht über www.felvi.hu an der AUB bewerben, um sich ordnungsgemäß für das Doppelmasterprogramm immatrikulieren zu können.

Allgemeine Aufnahmevoraussetzungen

  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (Es ist ein Nachweis der Sprachkenntnisse auf dem Niveau C1 vorzulegen; im Ausnahmefall kann ein Nachweis über das Niveau B2 akzeptiert werden, sofern bis zum Erhalt des Diploms das Niveau C1 nachgewiesen wird.)
  • Englischkenntnisse
  • Erfolgreiche Aufnahmeprüfung

Aufnahmevoraussetzungen für den M.Sc. in International Economy and Business

Ein Bachelor-Abschluss, vorzugsweise der Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften.

Bei der Zulassung werden die Abschlüsse folgender BA-Studiengänge ohne Prüfung der Einzelleistungen anerkannt:

  • International Business Economics BA (nemzetközi gazdálkodás alapképzési szak)

Im Falle von Abschlüssen insbesondere

  • im Bereich der Wirtschaftswissenschaften
    • Business Administration and Management BA (gazdálkodás és menedzsment),
    • Human Resources BA (emberi erőforrások),
    • Commerce and Marketing BA (kereskedelem és marketing),
    • Finance and Accounting BA (pénzügy és számvitel),
    • Tourism and Catering BA (turizmus-vendéglátás),
    • Vocational Instruction in Business BA (üzleti szakoktató),
    • Applied Economics BA (alkalmazott közgazdaságtan),
    • Economic Analysis BA (gazdaságelemzés).
  • auf dem Ausbildungsgebiet des öffentlichen Dienstes und der Sozialwissenschaften
    • Internationale Beziehungen BA (nemzetközi tanulmányok)
  • aller anderen BA- oder MA-Studiengänge, bzw. früherer Diplom-Studiengänge
    (Über die Zulassung entscheidet die fachlich zuständige
    Kredittransferkommission auf Grundlage der im Vorstudium erworbenen
    Kenntnisse der BewerberInnen)

ist die Mindestvoraussetzung für die Zulassung zum Masterstudiengang IEB, dass der Bewerber / die Bewerberin mindestens 15 ECTS aus folgenden Fächern/Kenntnisbereichen nachweisen kann:

  • VWL und der methodischen Kenntnisse (Mikro- und Makroökonomie, internationale Wirtschaft, Wirtschaftstheorie, Ökonomische Theoriegeschichte, Wirtschaftspolitik, Mathematik, Statistik, Informatik),
  • BWL-Grundkenntnisse (Finanzwirtschaft, Unternehmensfinanzierung, Betriebswirtschaftslehre, Marketing, Rechnungslegung, Führung und Organisation, Personalwirtschaft / Human Ressource Management)

Grundlegend müssen bis zum Abschluss insgesamt mindestens 45 Kreditpunkte aus den oben genannten Kenntnisbereichen vorliegen bzw. anerkannt werden können, wobei gilt:

  • Mindestens 18 ECTS aus dem Bereich VWL und methodische Kenntnisse
  • Mindestens 12 ECTS aus dem Bereich BWL
  • Mindestens 15 ECTS aus dem Bereich Fachkenntnisse

Fehlende Kreditpunkte sind parallel zum Masterstudium nach Zulassung durch das Belegen von Nullsemester-Veranstaltungen zu erwerben.

Nähere Informationen finden Sie im Studienplan des Studiengangs und unter Kredittransferkommission.

 Aufnahmeverfahren

Das Aufnahmeverfahren für den M.Sc. International Economy and Business besteht aus einem schriftlichen und einen mündlichen Teil. Der schriftliche Teil besteht aus einem Motivationsschreiben und einem Essay.

Das Motivationsschreiben (max. 1 Seite) sollte Folgendes beinhalten:

  • individuelle Motivation für das Studium,
  • die Erwartungen an den Studiengang, und
  • persönliche sowie berufliche Ziele.

Des Weiteren nehmen Sie in Form eines freien Essays (max. 2-3 Seiten) kritisch Stellung zu folgendem Thema:

  • Soll die Europäische Union zentralistisch für die Beschaffung eines COVID-19-Impfstoffes zuständig sein? Eine ökonomische Analyse (Thema SoSe 2022)

Der mündliche Teil des Aufnahmeverfahrens besteht aus einem Aufnahmegespräch. Hierbei richten wir den Fokus auf folgende Schwerpunkte:

  • Motivation (Studiengang, Universität und Land),
  • persönliche Zielsetzung, und
  • argumentative sowie sprachliche Fähigkeiten in Bezug auf fachliche und auch außerfachliche Themen.

Die Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsformular, tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse, Kopie des Passes, Bridging-Tabelle, Motivationsschreiben und freies Essay) sind in elektronischer Form an das Studienreferat zu richten (siehe Bewerbungsverfahren).

 Bei fachspezifischen Fragen oder allgemeinen Fragen zur Bewerbung kontaktieren Sie bitte die unter der Studiengangsseite International Economy and Business oder der Seite des Studienreferats aufgelisteten jeweiligen AnsprechpartnerInnen.

Aufnahmevoraussetzungen der Universität Bamberg:

Bewerberinnen und Bewerber, die sich an der Universität Bamberg für das Doppelmasterprogramm bewerben, finden Informationen zu den Aufnahmevoraussetzungen des Masters European Economic Studies (EES) auf der Homepage der Universität Bamberg (hier).

 

Allgemeine Informationen zum Bewerbungsverfahren an der Andrássy Universität Budapest

Bewerbungsverfahren

Für die Master-Studiengänge (Master in Europäischer und Internationaler Verwaltung; Master in International Economy and Business; Master in Internationalen Beziehungen; Master in Kulturdiplomatie (Mitteleuropäischen Studien - Diplomatie); LL.M. in Vergleichenden Staats- und Rechtswissenschaften; Master in Management and Leadership):

  • BewerberInnen mit ungarischer Staatsbürgerschaft müssen sich sowohl beim Bildungsamt zentral über www.felvi.hu bewerben, als auch ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail an bewerbung@andrassyuni.hu schicken.
  • Nicht ungarische BewerberInnen senden bitte ihre Bewerbungsunterlagen direkt per E-Mail in einer PDF Datei an: bewerbung@andrassyuni.hu
  • Den Bewerbungsunterlagen (siehe allgemeine Bewerbungsfristen) beizulegen sind: 
    • das ausgefüllte Bewerbungsformular;
    • Lebenslauf, Kopie des Personalausweises/Passes;
    • Motivationsschreiben für das Studium (Master in Internationalen Beziehungen; Master in International Economy and Business; Master in Kulturdiplomatie (Mitteleuropäischen Studien - Diplomatie); LL.M. in Vergleichenden Staats- und Rechtswissenschaften); 
    • Exposé (Master in Management and Leadership - siehe unten);
    • Essay (Master in International Economy and Business - siehe unten);
    • Diplom (der bisher höchste Abschluss) auf Deutsch, Ungarisch oder Englisch oder in entsprechender Übersetzung;
    • Diploma Supplement bzw. Transcript of Records oder gleichwertiges Dokument (etwa Kopie des Studienbuches) auf Deutsch oder Englisch;
    • bei den Studiengängen International Economy and Business sowie Management and Leadership die sogenannte Bridging-Tabelle (excel), die hier zu finden ist.

Exposé für den Studiengang Management and Leadership (M.Sc.):

Für den Studiengang Management and Leadership (M.Sc.) gilt abweichend von der oben genannten Regelung, dass zusammen mit den oben genannten Bewerbungsunterlagen ein aussagekräftiges Exposé (ca. 4 Seiten) einzureichen ist, das neben der Motivation insbesondere,

  • die fachlichen und außerfachlichen Interessensschwerpunkte der Bewerberin/des Bewerbers,
  • ein zukünftiges wissenschaftliches, gesellschaftliches oder unternehmerisches Projekt der Bewerberin/des Bewerbers,
  • den Bezug der Bewerberin/des Bewerbers zu einem Studium in Mittelosteuropa,
  • die Erwartungen und Ziele der Bewerberin/des Bewerbers in Bezug auf den Studiengang

darlegen soll. Neben dem Exposé ist KEIN zusätzliches Motivationsschreiben erforderlich.

Essay für den Studiengang International Economy and Business (M.Sc.)

Nehmen Sie bitte in Form eines freien Essays (max. 2-3 Seiten) kritisch Stellung zu folgendem Thema:

  • Soll die Europäische Union zentralistisch für die Beschaffung eines COVID-19-Impfstoffes zuständig sein? Eine ökonomische Analyse (Thema WiSe 2021/22)

Allgemeine Hinweise zur Aufnahmeprüfung

Mit dem Einsenden des Anmeldeformulars erklären die BewerberInnen die Absicht, an dem Aufnahmeverfahren der Andrássy Universität Budapest teilzunehmen. Die Andrássy Universität Budapest organisiert individuelle Aufnahmeprüfungen, diese laufen NICHT zentral durch das ungarische Bildungsamt.

Das Aufnahmeverfahren erfolgt bis zum Studienbeginn des nächsten Semesters kontinuierlich (siehe Aufnahmeprüfungstermine).

Allgemeine Bewerbungsfristen und Studienbeginn an der Andrássy Universität Budapest

Bewerbungsfristen für das SoSe 2021/22

  • Aufbau- und Masterstudiengänge (Ungarn via felvi.hu): 15. November 2021
  • Aufbau- und Masterstudiengänge (nicht ungarische Studierende): 
    1. Bewerbungsrunde: 15. November 2021*
    2. Bewerbungsrunde:  9. Januar 2022

    * Aus organisatorischen Gründen (Wohnungssuche, Einreisebestimmungen etc.) empfehlen wir dringend eine Bewerbung zum ersten Termin. 

Nächster Studienbeginn

Februar 2022 (Sommersemester 2021/22)

Ausnahme:

  • Das Studium im Studiengang "Mitteleuropäische Studien - Diplomatie" und 
  • Das Studium der Doppelmasterprogramme mit der Universität Leipzig, der Universität Passau, der Bergischen Universität Wuppertal, der Technischen Universität Dresden und der Otto-Friedrich-Universität Bamberg kann immer nur zum Wintersemester aufgenommen werden.
Fremdsprachliche Voraussetzungen für den Erhalt des Diploms: International Economy and Business

1. Fremdsprachliche Aufnahmekriterien

Deutsch

  • Deutsch-MuttersprachlerIn (Deutschland, Österreich, Schweiz): Nachweis durch Abitur oder Hochschulzeugnis
  • UngarIN:
    • Nachweis des Niveaus C1 bei Aufnahme (Zertifikat vorzulegen)
    • im Ausnahmefall Nachweis des Niveaus B2, dann aber mit der Maßgabe, bis zum Erhalt des Diploms Kenntnisse auf Niveau C1 nachzuweisen.
  • Sonstige (Rumänien, Slowakei, Weißrussland …)

    • Nachweis des Niveaus C1 bei Aufnahme (Zertifikat vorzulegen)
    • im Ausnahmefall Nachweis des Niveaus B2, dann aber mit der Maßgabe, bis zum Erhalt des Diploms Kenntnisse auf Niveau C1 nachzuweisen.

Englischkenntnisse

2. Fremdsprachliche Voraussetzungen für den Erhalt des IEB-Diploms

Zwei Sprachprüfungen in lebenden Sprachen (oder damit gleichwertiges Abiturzeugnis bzw. Diplom):

  • entweder Mittelstufe (B2) komplex (schriftlich und mündlich) Fachsprache
  • oder Oberstufe (C1) komplex (schriftlich und mündlich) Allgemeinsprache

Übersicht: notwendige (Fremd-)Sprachenkenntnisse zum Erhalt des Masterzeugnisses nach Nationalität.

Deutsch-MuttersprachlerIn (Deutschland, Österreich, Schweiz):

  • Deutsch: Nachweis durch Abitur oder Hochschulzeugnis (bei Einschreibung) oder sonstige Sprache Zertifikat vorweisen
  • Sonstige Sprache (z.B. Englisch usw.): Zertifikat vorweisen

UngarIn:

  • Deutsch (Bei den Aufnahmekriterien geregelt)
  • Sonstige Sprache (außer Ungarisch): Zertifikat vorweisen

Sonstige (Rumänien, Slowakei, Weißrussland …)

  • Deutsch (Bei den Aufnahmekriterien geregelt)
  • Eigene Muttersprache: Nachweis durch Abitur oder Hochschulzeugnis (bei Einschreibung) 
  • oder sonstige Sprache: Zertifikat vorweisen

3. Nachweis von Fremdsprachenkenntnissen beim Studienreferat durch

  • Vorlage eines nicht ungarischen Abitur- oder Hochschulzeugnisses
  • Vorlage eines Zeugnisses über eine in Ungarn abgelegte Sprachprüfung

Ausschließlich die in den akkreditierten Prüfungszentren abgelegte Sprachprüfungen können akzeptiert werden. Die Liste der akkreditierten Prüfungszentren in Ungan ist auf der offiziellen Webseite der ungarischen Sprachprüfungsakkreditierungszentrale sowohl auf Ungarisch als auch auf Englisch zu finden.

  • Vorlage eines im Ausland ausgestellten Sprachzeugnisses

Ausschließlich diejenigen Sprachprüfungen können akzeptiert werden, die auch in den ungarischen akkreditierten Prüfungszentren abgelegt werden können. Hier nicht aufgelistete, von renomierten Instituten ausgestellte Sprachzeugnisse können in Ausnahmefällen vom Prorektor für Lehre und Studierende als Nachweis der erforderlichen Sprachkenntnisse akzeptiert werden.

  • Weitere Informationen finden Sie auf der offziellen Webseite der ungarischen Sprachprüfungsakkreditierungszentrale.

4. Übersicht: Erforderliche Sprachkenntnisse für alle Studiengänge

5. Weitere Informationen: Studienreferat

6. Sprachkurse an der AUB

Studiengebühren an der Andrássy Universität Budapest

Die Studiengebühr für Studierende in den Master- und Aufbaustudiengängen an der AUB beträgt ab dem Wintersemester 2021 HUF 280.000 oder EUR 804* pro Semester.

Die Studiengebühr für Studierende im Ph.D.-Programm an der AUB beträgt ab dem Wintersemester 2021 HUF 165.000 oder EUR 474* pro Semester.

Verwaltungsgebühren für Studierende im Ph.D.-Programm, in den Master- und Aufbaustudiengängen an der AUB beträgt ab dem Wintersemester 2021 HUF 20.000 oder EUR 57* pro Semester.

In jedem Studiengang stehen auch staatlich finanzierte Studienplätze zur Verfügung. Weitere Informationen unter felvi.hu und in der Gebührenordnung.

Die Entrichtung der Studiengebühren erfolgt durch Überweisung.

*Offizieller Wechselkurs** der Ungarischen Nationalbank (MNB), Stichtag 31.05.2021: 1 EUR = 348,24 HUF

** Beschluss Nr. 2013/90 der Studienkommission
Die Studienkommission beschließt, ab dem Sommersemester 2014 die Studiengebühr auch in EUR zu bestimmen. Maßgebend für das jeweilige Semester ist dabei der am 31. Mai bzw. am 30. November geltende Wechselkurs der Ungarischen Nationalbank (MNB). Falls diese Tage arbeitsfreie Tage sind, so gilt der Kurs vom vorangehenden letzten Arbeitstag.

StudiengangssprecherInnen der Studierendenschaft

StudiengangssprecherInnen der Studierendenschaft an der Andrássy Universität Budapest

Master Europäische und internationale Verwaltung

Schilan Anina Regina STACH

International Economy and Business

Ricarda SCHUMACHER 

 Katalin KERESZTES

Master Management and Leadership

Ilka RUEGENBERG

Antonia SIMO

Vergleichende Staats- und Rechtswissenschaften (LL.M.)

 Joshua HEPER

Christin NEUBAUER

Mitteleuropäische Studien – Diplomatie

 Johanna SZÖNYI

Internationale Beziehungen

Anne JÜNGLING

Christopher PFEIFFER

Mitteleuropäische Geschichte

Hans-Martin BEHRISCH

 

 

STUDIERENDE
2021-9 Oktober 2021 2021-11
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14 15 16
17
18
19 20 21
22
23
24
25 26
27
28
29
30
31
Veranstaltungsnewsletter