Interesse an einem Studium?

Doppelmasterprogramme

 Steckbrief Doppelabschluss

                    • DOPPELABSCHLUSSMaster of Arts oder Master of Science (120 ECTS)
                    • DAUER: 4 Semester
                    • STUDIENGEBÜHREN: ab dem WiSe 2023/24 350.000 HUF* pro Semester (staatlich finanzierte Studienplätze verfügbar)
                    • STUDIENBEGINNWintersemester
                    • BEWERBUNGSFRIST: Ende Juni (ungarische Studierende via felvi.hu: 15. Februar)


Internationale Beziehungen

Management und Leadership

International Economy and Business

Aufnahmevoraussetzungen: Internationale Beziehungen (Doppelmaster AUB/Uni Wuppertal)

Wichtige Informationen zum Bewerbungsprozedere:

Bitte beachten: Für die Aufnahme in das Doppelmasterprogramm bewerben Sie sich nur für das Masterprogramm einer der beiden beteiligten Universitäten. Im Falle einer Zulassung zum Doppelmasterprogramm gilt diese für das Doppelmasterprogramm beider Universitäten.

Die Voraussetzung für die Aufnahme in das Doppelmasterprogramm ist die Aufnahme in den Masterstudiengang Internationale Beziehungen – Europäische Studien. An der AUB erfolgt der Antrag zur Aufnahme in das Doppelmasterprogramm zeitgleich mit der Bewerbung für den Masterstudiengang Internationale Beziehungen – Europäische Studien auf dem allgemeinen Bewerbungsformular. Bitte kreuzen Sie neben dem Masterstudiengang Internationale Beziehungen – Europäische Studien auch das entsprechende untergeordnete Kästchen für das gewünschte Doppelmasterprogramm im Bewerbungsformular an.

Personen mit ungarischer Staatsbürgerschaft müssen sich gemäß ungarischem Hochschulrecht über www.felvi.hu an der AUB bewerben, um sich ordnungsgemäß für das Doppelmasterprogramm immatrikulieren zu können.

Aufnahmevoraussetzungen der AUB

Allgemeine Aufnahmevoraussetzungen:

  • Nachweis der Deutschkenntnisse (Sprach-, Abitur- oder Hochschulzeugnis) mindestens auf dem Niveau B2
  • Fortgeschrittene Englischkenntnisse (entsprechend der Stufe B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens)
  • Erfolgreiche Aufnahmeprüfung

Aufnahmevoraussetzungen für das Doppelabschlussprogramm M.A. Außenpolitik und Partizipation (Bergische Universität Wuppertal) und M.A. Internationale Beziehungen (Andrássy Universität Budapest):

  • Ein Bachelor-Abschluss, vorzugsweise in Internationalen Beziehungen / Europäischen Studien, Internationale Verwaltung oder mindestens 30 Kreditpunkte in Politik-, Sozial-, Wirtschafts-, Rechtswissenschaften, Geschichte oder Sprachwissenschaften.
  • Erfolgreich bestandene zweistufige Aufnahmeprüfung: Alle Bewerberinnen und Bewerber müssen die ordentliche Aufnahmeprüfung für den M.A. in Internationalen Beziehungen – Europäische Studien ablegen. Sie besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. Das deutschsprachige Motivationsschreiben der Bewerbung gilt als schriftlicher Eintritt und kann mit max. 30 Punkten von 100 Punkten (Gesamtpunktzahl der Aufnahmeprüfung) bewertet werden. Dabei sollte eine klare Motivation fürs Studium der Internationalen Beziehungen MA an der Andrássy Universität Budapest begründet werden sowie mögliche Vorkenntnisse, praktische Erfahrungen und Sprachkenntnissen (eventuell auch außerschulische Aktivitäten und Auslandserfahrungen) erläutert werden (Umfang des Motivationschreibens: min. 1 A4 Seite, max: 2 Seiten). Beim mündlichen Gespräch werden folgende Schwerpunkte berücksichtigt: klare Motivation, langfristige Ziele, überzeugende argumentative Fähigkeiten und die Beziehung von Positionen zu aktuellen Themen. Im Rahmen des gegenseitigen Gesprächs erhalten die BewerberInnen Informationen über das Studium der IB, und sie können auch Fragen zum Studium, zur Bewerbung etc. stellen. Die Gespräche werden online abgehalten, und dauern ca. 45 Minuten. Es besteht auch die Möglichkeit die mündliche Prüfung an der Andrássy Universität in Budapest persönlich durchzuführen. Weitere Informationen finden Sie hier.
  • Auf Grundlage der Ergebnisse der schriftlichen und mündlichen Aufnahmeprüfung für den M.A. in Internationalen Beziehungen – Europäische Studien wird zunächst über die Aufnahme in den Masterstudiengang Internationale Beziehungen – Europäische Studien entschieden. Am Ende der Aufnahmeperiode wird die Entscheidung über die Zulassung zum Doppelmasterprogramm aufgrund der erbrachten Leistungen bei der Aufnahmeprüfung getroffen. Für das Doppelmasterprogramm M.A. Außenpolitik und Partizipation (Bergische Universität Wuppertal) und M.A. Internationale Beziehungen (Andrássy Universität Budapest) ist die Zahl der Studienplätze auf 15 begrenzt. Ein Einstieg in dieses Doppelmasterprogramm ist nur im Wintersemester möglich.

Aufnahmevoraussetzungen der Bergischen Universität Wuppertal:

Bewerberinnen und Bewerber, die sich an der Bergischen Universität Wuppertal für das Doppelmasterprogramm bewerben, finden Informationen zu den Aufnahmevoraussetzungen des Masters Außenpolitik und Partizipation auf der Homepage der Bergischen Universität Wuppertal. 

Aufnahmevoraussetzungen: Internationale Beziehungen (Doppelmaster AUB/Uni Passau)

Wichtige Informationen zum Bewerbungsprozedere:

Bitte beachten: Für die Aufnahme in das Doppelmasterprogramm bewerben Sie sich nur an einer der beiden beteiligten Universitäten. Im Falle einer Zulassung zum Doppelmasterprogramm gilt diese Zulassung für beide Universitäten.

Personen mit ungarischer Staatsbürgerschaft müssen sich gemäß ungarischem Hochschulrecht über www.felvi.hu an der AUB bewerben, um sich ordnungsgemäß für das Doppelmasterprogramm immatrikulieren zu können.

Voraussetzung für die Aufnahme in das Doppelmasterprogramm an der AUB ist die Aufnahme in den Masterstudiengang Internationale Beziehungen – Europäische Studien. An der AUB erfolgt der Antrag zur Aufnahme in das Doppelmasterprogramm zeitgleich mit der Bewerbung für den Masterstudiengang Internationale Beziehungen – Europäische Studien auf dem allgemeinen Bewerbungsformular. Bitte kreuzen Sie im Bewerbungsformular neben dem Masterstudiengang Internationale Beziehungen – Europäische Studien auch das entsprechende untergeordnete Kästchen für das gewünschte Doppelmasterprogramm an.

Aufnahmevoraussetzungen der AUB:

Allgemeine Aufnahmevoraussetzungen:

  • Nachweis der Deutschkenntnisse (Sprach-, Abitur- oder Hochschulzeugnis) mindestens auf dem Niveau B2
  • Fortgeschrittene Englischkenntnisse (entsprechend der Stufe B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens)
  • Erfolgreiche Aufnahmeprüfung

Aufnahmevoraussetzungen für das Doppelabschlussprogramm M.A. Governance and Public Policy – Staatswissenschaften (Universität Passau) und M.A. Internationale Beziehungen (Andrássy Universität Budapest):

  • Ein Bachelor-Abschluss, vorzugsweise in Internationalen Beziehungen / Europäischen Studien, Internationale Verwaltung oder mindestens 30 Kreditpunkte in Politik-, Sozial-, Wirtschafts-, Rechtswissenschaften, Geschichte oder Sprachwissenschaften.
  • Erfolgreich bestandene zweistufige Aufnahmeprüfung: Alle Bewerberinnen und Bewerber müssen die ordentliche Aufnahmeprüfung für den M.A. in Internationalen Beziehungen – Europäische Studien ablegen. Sie besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. Das deutschsprachige Motivationsschreiben der Bewerbung gilt als schriftlicher Eintritt und kann mit max. 30 Punkten von 100 Punkten (Gesamtpunktzahl der Aufnahmeprüfung) bewertet werden. Dabei sollte eine klare Motivation fürs Studium der Internationalen Beziehungen MA an der Andrássy Universität Budapest begründet werden sowie mögliche Vorkenntnisse, praktische Erfahrungen und Sprachkenntnissen (eventuell auch außerschulische Aktivitäten und Auslandserfahrungen) erläutert werden (Umfang des Motivationschreibens: min. 1 A4 Seite, max: 2 Seiten). Beim mündlichen Gespräch werden folgende Schwerpunkte berücksichtigt: klare Motivation, langfristige Ziele, überzeugende argumentative Fähigkeiten und die Beziehung von Positionen zu aktuellen Themen. Im Rahmen des gegenseitigen Gesprächs erhalten die BewerberInnen Informationen über das Studium der IB, und sie können auch Fragen zum Studium, zur Bewerbung etc. stellen. Die Gespräche werden online abgehalten, und dauern ca. 45 Minuten. Es besteht auch die Möglichkeit die mündliche Prüfung an der Andrássy Universität in Budapest persönlich durchzuführen. Weitere Informationen finden Sie hier.
  • Auf Grundlage der Ergebnisse der schriftlichen und mündlichen Aufnahmeprüfung wird zunächst über die Aufnahme in den Masterstudiengang Internationale Beziehungen – Europäische Studien entschieden. Spätestens am Ende der Aufnahmeperiode wird die Entscheidung über die Zulassung zum Doppelmasterprogramm aufgrund der bei der Aufnahmeprüfung erbrachten Leistungen getroffen.
  • Der reguläre Einstieg in das Doppelmasterprogramm mit der Universität Passau erfolgt jeweils zum Wintersemester.

Aufnahmevoraussetzungen der Universität Passau:

Bewerberinnen und Bewerber, die sich an der Universität Passau für das Doppelmasterprogramm bewerben, finden Informationen zu den Aufnahmevoraussetzungen des Masters Governance and Public Policy – Staatswissenschaften auf der Homepage der Universität Passau. >>

 

Bei fachspezifischen Angelegenheiten bzw. bei Fragen zur Bewerbung kontaktieren Sie bitte die auf der Studiengangsseite aufgelisteten jeweiligen AnsprechpartnerInnen.

Aufnahmevoraussetzungen: International Economy and Business (Doppelmaster AUB/Uni Bamberg, M.Sc.)

Wichtige Informationen zum Bewerbungsprozess:

Voraussetzung für die Aufnahme in das Doppelmasterprogramm an der AUB ist die Aufnahme in den Masterstudiengang M.Sc. International Economy and Business. Bei Interesse kreuzen Sie bitte im Bewerbungsformular unter dem Masterstudiengang M.Sc. International Economy and Business auch das entsprechende Kästchen für das Doppelmasterprogramm an.

Personen mit ungarischer Staatsbürgerschaft müssen sich gemäß ungarischem Hochschulrecht über www.felvi.hu an der AUB bewerben, um sich ordnungsgemäß für das Doppelmasterprogramm immatrikulieren zu können.

Allgemeine Aufnahmevoraussetzungen

  • Für den M.Sc. International Economy and Business an der AUB: sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift. Erfahrungsgemäß ist ein erfolgreicher Master-Abschluss zu erwarten, wenn Studierende über deutsche Sprachkenntnisse mindestens auf dem Niveau B2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER) verfügen. Diese können durch entsprechende Sprachzertifikate nachgewiesen werden. Alternativ hierzu steht eine Abiturprüfung in Deutsch als Fremdsprache, der Abschluss eines deutschsprachigen Gymnasiums oder deutschsprachigen Bacherlor-Studienganges.

    Da die Fachliteratur in der Regel in englischer Sprache publiziert wird, werden zudem gute Englisch-Kenntnisse erwartet. Diese sollten mindestens dem Niveau B1 des GER entsprechen. Darüber hinaus dienen zwei obligatorische Sprachkurse dazu, auf den Erwerb der für das Doppelmasterprogramm erforderlichen englischen Sprachkenntnisse hinzuführen.

    Der M.Sc. European Economic Studies (EES) an der OFU in Bamberg wird in englischer Sprache durchgeführt. Der Studiengang EES an der OFU verlangt für die Aufnahme des Studiums M.Sc. EES einen Englisch-Sprachnachweis gemäß § 26(2) der Prüfungsordnung EES, der von den Studierenden zu erbringen ist. Verlangt wird Englisch auf dem Niveau B2 des GER. (Stand 17.04.2024)

  • Erfolgreiche Aufnahmeprüfung

Aufnahmevoraussetzungen für den M.Sc. in International Economy and Business

Ein Bachelor-Abschluss, vorzugsweise der Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften.

Bei der Zulassung werden die Abschlüsse folgender BA-Studiengänge ohne Prüfung der Einzelleistungen anerkannt:

  • International Business Economics BA (nemzetközi gazdálkodás alapképzési szak)

Im Falle von Abschlüssen insbesondere

  • im Bereich der Wirtschaftswissenschaften
    • Business Administration and Management BA (gazdálkodás és menedzsment),
    • Human Resources BA (emberi erőforrások),
    • Commerce and Marketing BA (kereskedelem és marketing),
    • Finance and Accounting BA (pénzügy és számvitel),
    • Tourism and Catering BA (turizmus-vendéglátás),
    • Vocational Instruction in Business BA (üzleti szakoktató),
    • Applied Economics BA (alkalmazott közgazdaságtan),
    • Economic Analysis BA (gazdaságelemzés).
  • auf dem Ausbildungsgebiet des öffentlichen Dienstes und der Sozialwissenschaften
    • Internationale Beziehungen BA (nemzetközi tanulmányok)
  • aller anderen BA- oder MA-Studiengänge, bzw. früherer Diplom-Studiengänge
    (Über die Zulassung entscheidet die fachlich zuständige
    Kredittransferkommission auf Grundlage der im Vorstudium erworbenen
    Kenntnisse der BewerberInnen)

ist die Mindestvoraussetzung für die Zulassung zum Masterstudiengang IEB, dass der Bewerber / die Bewerberin mindestens 15 ECTS aus folgenden Fächern/Kenntnisbereichen nachweisen kann:

  • VWL und der methodischen Kenntnisse (Mikro- und Makroökonomie, internationale Wirtschaft, Wirtschaftstheorie, Ökonomische Theoriegeschichte, Wirtschaftspolitik, Mathematik, Statistik, Informatik),
  • BWL-Grundkenntnisse (Finanzwirtschaft, Unternehmensfinanzierung, Betriebswirtschaftslehre, Marketing, Rechnungslegung, Führung und Organisation, Personalwirtschaft / Human Ressource Management)

Grundlegend müssen bis zum Abschluss insgesamt mindestens 45 Kreditpunkte aus den oben genannten Kenntnisbereichen vorliegen bzw. anerkannt werden können, wobei gilt:

  • Mindestens 18 ECTS aus dem Bereich VWL und methodische Kenntnisse
  • Mindestens 12 ECTS aus dem Bereich BWL
  • Mindestens 15 ECTS aus dem Bereich Fachkenntnisse

Fehlende Kreditpunkte sind parallel zum Masterstudium nach Zulassung durch das Belegen von Nullsemester-Veranstaltungen zu erwerben.

Nähere Informationen finden Sie im Studienplan des Studiengangs und unter Kredittransferkommission.

 Aufnahmeverfahren

Das Aufnahmeverfahren für den M.Sc. International Economy and Business besteht aus einem schriftlichen und einen mündlichen Teil. Der schriftliche Teil besteht aus einem Motivationsschreiben und einem Essay.

Das Motivationsschreiben (max. 1 Seite) sollte Folgendes beinhalten:

  • individuelle Motivation für das Studium,
  • die Erwartungen an den Studiengang, und
  • persönliche sowie berufliche Ziele.

Des Weiteren nehmen Sie in Form eines freien Essays (max. 2-3 Seiten) kritisch Stellung zu folgendem Thema:

  • Welche Auswirkungen haben die gestiegenen Energiepreise auf die europäische Wirtschaft? (Thema WiSe 2023/24)

Der mündliche Teil des Aufnahmeverfahrens besteht aus einem Aufnahmegespräch. Hierbei richten wir den Fokus auf folgende Schwerpunkte:

  • Motivation (Studiengang, Universität und Land),
  • persönliche Zielsetzung, und
  • argumentative sowie sprachliche Fähigkeiten in Bezug auf fachliche und auch außerfachliche Themen.

Die Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsformular, tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse, Kopie des Passes, Bridging-Tabelle, Motivationsschreiben und Essay) sind in elektronischer Form an das Studienreferat zu richten (siehe Bewerbungsverfahren).

 Bei fachspezifischen Fragen oder allgemeinen Fragen zur Bewerbung kontaktieren Sie bitte die unter der Studiengangsseite International Economy and Business oder der Seite des Studienreferats aufgelisteten jeweiligen AnsprechpartnerInnen.

Aufnahmevoraussetzungen der Universität Bamberg:

Bewerberinnen und Bewerber, die sich an der Universität Bamberg für das Doppelmasterprogramm bewerben, finden Informationen zu den Aufnahmevoraussetzungen des Masters European Economic Studies (EES) auf der Homepage der Universität Bamberg (hier).

 

Aufnahmevoraussetzungen: Management and Leadership (Doppelmaster AUB/TU Dresden)

Wichtige Informationen zum Bewerbungsprozedere:

Voraussetzung für die Aufnahme in das Doppelmasterprogramm an der AUB ist die Aufnahme in den Masterstudiengang Management and Leadership. Bei Interesse kreuzen Sie bitte im Bewerbungsformular neben dem Masterstudiengang Management and Leadership auch das entsprechende untergeordnete Kästchen für das Doppelmasterprogramm an. Die Auswahl erfolgt grundsätzlich nach dem ersten Fachsemester.

Personen mit ungarischer Staatsbürgerschaft müssen sich gemäß ungarischem Hochschulrecht über www.felvi.hu an der AUB bewerben, um sich ordnungsgemäß für das Doppelmasterprogramm immatrikulieren zu können.

Aufnahmevoraussetzungen der AUB:

Allgemeine Aufnahmevoraussetzungen

  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (mindestens auf Niveau B2)
  • Englischkenntnisse
  • Erfolgreiche Aufnahmeprüfung

Aufnahmevoraussetzungen für das Doppelabschlussprogramm Internationales Management (Universität Dresden) und für den Master in Management and Leadership (Andrássy Universität Budapest):

Ein Bachelor-Abschluss, vorzugsweise der Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften.

Bei der Zulassung werden die Abschlüsse folgender BA-Studiengänge ohne Prüfung der Einzelleistungen anerkannt:

  • Business Administration and Management BA (gazdálkodás és menedzsment alapképzési szak)

Im Falle von Abschlüssen insbesondere in

  • International Business Economics BA (nemzetközi gazdálkodás),
  • Human Resources BA (emberi erőforrások),
  • Commerce and Marketing BA (kereskedelem és marketing),
  • Finance and Accounting BA (pénzügy és számvitel),
  • Tourism and Catering BA (turizmus-vendéglátás),
  • Vocational Instruction in Business BA (üzleti szakoktató)
  • Applied Economics BA (alkalmazott közgazdaságtan),
  • Economic Analysis BA (gazdaságelemzés),
  • Öffentlichem Dienst BA

ist die Mindestvoraussetzung für die Zulassung zum MML, dass der Bewerber / die Bewerberin mindestens 30 ECTS aus folgenden Fächern/Kenntnisbereichen nachweisen kann:

  • methodische Kenntnisse(Mathematik, Statistik, Informatik): 15 Kreditpunkte,
  • VWL-Kenntnisse(Makro- und Mikroökonomie, internationale Wirtschaft, Umweltwirtschaft, Wirtschaftsstatistik, Wirtschaftstheorie, Ökonomische Theoriegeschichte, Wirtschaftspolitik, Wirtschaftsmodellierung, Zweig- und Funktionalökonomik, Gemeinschaftswirtschaft, Ökonometrie): 10 ECTS.
  • BWL-Kenntnisse(Allgemeine Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht, Finanzwirtschaft, Marketing, Rechnungswesen, Entscheidungstheorie und –Methodik, Unternehmensethik, Geschäftskommunikation, Betriebliche Steuerlehre, Kostenrechnung): 15 ECTS.
  • sozialwissenschaftliche Kenntnisse(EU-Kenntnisse, Public Policy, Wirtschaftsgeschichte, Soziologie, Philosophie, Psychologie): 10 ECTS,
  • Fachkenntnisse(Unternehmensführung/General Management, Strategisches Management, Organisation und Personal, Personalführung/Leadership, IT-Systeme, Geschäftsprozessmanagement): 10 ECTS.

Bis zum Abschluss müssen insgesamt mindestens 60 Kreditpunkte aus diesen Kenntnisbereichen vorliegen bzw. anerkannt werden können. Die fehlenden Kreditpunkte sind parallel zum Masterstudium nach Zulassung zu erwerben.

Aufnahmeprüfung

Die Aufnahmeprüfung für den Master in Management and Leadership besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. Der schriftliche Teil dient der Vorauswahl und besteht aus einem aussagekräftigen Exposé (ca. 4 Seiten), das neben der Motivation insbesondere,

  • die fachlichen und außerfachlichen Interessensschwerpunkte der Bewerberin/des Bewerbers,
  • ein zukünftiges wissenschaftliches, gesellschaftliches oder unternehmerisches Projekt der Bewerberin/des Bewerbers,
  • den Bezug der Bewerberin/des Bewerbers zu einem Studium in Mittelosteuropa,
  • die Erwartungen und Ziele der Bewerberin/des Bewerbers in Bezug auf den Studiengang

darlegen soll.

Bewerberinnen und Bewerber, die ein aussagekräftiges und schlüssiges Exposé vorlegen, werden zum mündlichen Aufnahmegespräch eingeladen, bei dem folgende Schwerpunkte berücksichtigt werden:

  • klare Motivation;
  • langfristige Zielsetzung;
  • überzeugende argumentative Fähigkeiten in Bezug auf fachliche und außerfachliche Themen.

Die Bewerbungsunterlagen (Anmeldeformular, Zeugnisse, Tabellarischer Lebenslauf und Exposé) sind in elektronischer Form an das Studienreferat zu richten (siehe Bewerbungsverfahren).

Aufnahmevoraussetzungen der Universität Dresden:

Bewerberinnen und Bewerber, die sich an der Universität Dresden für das Doppelmasterprogramm bewerben, finden Informationen zu den Aufnahmevoraussetzungen des Masters Internationales Management auf der Homepage der Universität Dresden. 

Bei fachspezifischen Angelegenheiten bzw. bei Fragen zur Bewerbung kontaktieren Sie bitte die unter der Studiengangsseite aufgelisteten jeweiligen AnsprechpartnerInnen.

2024-4 Mai 2024 2024-6
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16 17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
Veranstaltungsnewsletter