Interesse an einem Studium?

Projekt

DonAUB-Projekt

Förderung internationaler Kooperationen in der Lehre und Forschung im Donauraum durch die PADME-Stiftung

Das DonAUB Projekt

Das Projekt „DonAUB: Förderung internationaler Kooperationen in der Lehre und Forschung im Donauraum“ der Pallas Athéné Domus Meriti Stiftung (PADME) fördert interdisziplinäre sowie transdisziplinäre Forschungen und Veranstaltungen mit Fokus auf den Donauraum in folgenden Themenbereichen:

  • Geopolitik, Internationale Beziehungen
  • Europäische Integrationsprozesse
  • Politische und / oder ökonomische Transformationsprozesse
  • Regionale Kooperation
  • Digitalisierung, FinTech

 

Projektziele

Ziel des Projekts ist die Förderung von wissenschaftlichem Nachwuchs und zukünftigen Führungskräften im Donauraum, die über ausgezeichnete fachspezifische, interdisziplinäre und interkulturelle Kompetenzen verfügen. Das Projekt „DonAUB: Förderung internationaler Kooperationen in der Lehre und Forschung im Donauraum“ gliedert sich in drei große Bereiche.

 

Aktivitäten

Im Rahmen des Projekts und durch die Förderung der Pallas Athéné Domus Educationis Stiftung (PADE) wurden zwei Visiting Fellowships für BewerberInnen aus den V6+ Ländern für je 6 Monate ausgeschrieben. Die Ausschreibung richtete sich an ausgewiesene ForscherInnen, die im Rahmen der ausgeschriebenen thematischen Schwerpunkte interdisziplinäre sowie transdisziplinäre Forschungsprojekte mit Fokus auf den Donauraum planen. Dr. András Hettyey (Budapest) und Dr. Ladislav Cabada (Prag) wirkten als Visiting Fellows an verschiedenen Veranstaltungen der AUB mit, hielten ein gemeinsames Doktorandenseminar und verfertigen je eine wissenschaftliche Studie zu aktuellen Fragen in ihren Forschungsbereichen. Über die Tätigkeit der beiden Visiting Fellows wird in ihren Abschlussberichten ausführlich berichtet. (Abschlussbericht von Dr. Cabada und von Dr. Hettyey.)

Um den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern, wird auch das Donau Excellence Stipendium ausgeschrieben, mit dem die besten Master-Arbeiten und Dissertationen der AUB ausgezeichnet werden.

Wegen der Pandemie mussten die weiteren geplanten Veranstaltungen verschoben, bzw. abgesagt werden, wie die Studienreise zur Europäischen Zentralbank nach Frankfurt a. M. sowie die Sommeruniversität der AUB. 

Die im Rahmen des Forschungsprojekts erstellten wissenschaftlichen Arbeiten sollen in Publikationsreihen der Andrássy Universität einfließen und in deutscher oder in englischer Sprache veröffentlicht werden.

Die Laufzeit des Projektes wurde wegen der Corona-Pandemie um ein Jahr bis zum 31. Oktober 2021 verlängert. 

Projektleiter(Innen): Prof. Dr. Ellen BOS
Wissenschaftsbereich(e): Inter- und transdisziplinäre Forschung
Status des Projektes: Aktiv
Projektbeginn: 1. November 2019
Projektende: 30. November 2021
Ort - Andrássy Universität Budapest
2021-9 Oktober 2021 2021-11
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14 15 16
17
18
19 20 21
22
23
24
25 26
27
28
29
30
31
Veranstaltungsnewsletter