Interesse an einem Studium?

Projekt

Wertheim

Die Biographie Freiherrn von Wertheims als Beispiel für den sozialen Aufstieg in der Gründerzeit

Die Biographie Wertheims ist in mehrfacher Hinsicht exemplarisch. Einerseits kann sie als exemplarische Studie für den ökonomischen und sozialen Aufstieg des Bürgertums in der Gründerzeit gelesen werden, andererseits sprechen einzelne Aspekte für die gesellschaftliche Verortung Wertheims unter dem Aspekt der Assimilation des jüdischen Milieus der österreichisch-ungarischen Monarchie. Wertheims Karriere als Handelsunternehmer und technischer Innovator (Wertheim-Kassen), sein Aufstieg aus extrem beschränkten Verhältnissen des jüdischen Kleinbürgertums der Provinz zum international agierenden Großindustriellen und kaiserlichen Berater in technischen Fragen verstehen sich als Beitrag zur Bürgertumsforschung. Das Forschungsprojekt wird von der Wertheim-Stiftung finanziert. Geplant ist eine Monographie, die als Basis für eine Firmengeschichte des bis heute bestehenden Unternehmens dienen kann.

Projektleiter(Innen): Prof. Dr. Dieter A. BINDER
Wissenschaftsbereich(e): Geschichtswissenschaft
Forschungsschwerpunkt: Forschungsschwerpunkt 3: Identitätsbildung: Nationalitäten, Kulturen und Minderheiten
Status des Projektes: Aktiv
Projektbeginn: 1. Dezember 2016
2020-4 Mai 2020 2020-6
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18 19
20
21
22
23
24
25
26
27 28
29
30
31
Veranstaltungsnewsletter