Interesse an einem Studium?

Projekt

System und Systembrüche in Mitteleuropa

Das Projekt bildet den verbindenden Rahmen des zweiten Jahrganges des Doktoratskollegs.

Abgeschlossene und laufende akademische Arbeiten: 

  • Dr. Andra-Octavia Drăghiciu: Underground-Kultur der Jugend im Kommunismus. Rumänien 1974-1989, Diss.
  • Maria Fanta: Die Arbeiter der Feder – Journalisten in kommunistischen Parteimedien in Österreich und der SBZ/DDR (1945–1956). Eine Analyse ihrer ideologischen und beruflichen Identität, Diss.
  • Fabienne Gouverneur: Mike Fodor – vergessene Quelle der Mitteleuropaforschung?, Diss. 
  • Patrick Jajko: Kommemorative Toponymie in Budapest und Wien zwischen 1918 und 1922, Diss. 
  • Erika Regner: Die Kulturpolitik Ungarns in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, Diss.

Geplante Publikationen:
Die Dissertationen sollen anschließend an die Approbation in einer die Anregungen der Gutachten berücksichtigenden Form in der neu geschaffenen Schriftenreihe als Einzelbände erscheinen.

Externe(r) Projektmitarbeiter(Innen): Dr. Andra-Octavia Drăghiciu, Maria Fanta, Fabienne Gouverneur, Patrick Jajko, Erika Regner
Wissenschaftsbereich(e): Geschichtswissenschaft
Status des Projektes: Abgeschlossen
Projektbeginn: 20. Januar 2011
Projektende: 20. Januar 2014
2019-9 Oktober 2019 2019-11
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15 16 17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
Veranstaltungsnewsletter
@andrassy_uni