Interesse an einem Studium?

Veranstaltungen

Deutschland wählt - Europa und die Welt schauen auf Berlin (4)
Zeitpunkt:
Anmeldefrist:
Art der Veranstaltung: Öffentlich
Veranstalter (uniinterne Organisationseinheit): Zentrum für Diplomatie
Veranstalter (Person): Dr. Heinrich KREFT
Vortragende/r (extern): Dr. Franziska Brantner, MdB, Europapolitische Sprecherin und Parlamentarische Geschäftsführerin der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen
Am 26. September wird in Deutschland ein neuer Bundestag gewählt. Erstmals in der Geschichte der Bunderepublik steht dabei kein/e amtierende/r Kanzler/Kanzlerin zur Wiederwahl. Gespräch mit Dr. Franziska Brantner, MdB, Europapolitische Sprecherin und Parlamentarische Geschäftsführerin der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen.

Am 26. September wird in Deutschland ein neuer Bundestag gewählt. Erstmals in der Geschichte der Bunderepublik steht dabei kein/e amtierende/r Kanzler/Kanzlerin zur Wiederwahl. Die Ära Merkel geht unwiderruflich zu Ende.  Zwei Kandidaten und eine Kandidatin stehen bereit die Nachfolge von Angela Merkel anzutreten, aller Voraussicht nach an der Spitze einer Koalition, die es so in der Geschichte der Bundesrepublik auch noch nicht gegeben hat. Daher ist das Interesse im Ausland – und nicht nur in Europa - an den außen- und sicherheitspolitischen sowie den wirtschafts- und umweltpolitischen Positionen der politischen Parteien in Deutschland derzeit besonders groß.

Hierüber wollen wir mit einigen prominenten Vertretern der Parteien sprechen, die nach der Bundestagwahl die Regierungsmehrheit stellen könnten.

Wir freuen uns auf das Gespräch mit Franziska Brantner, MdB und frühere MdEP, europapolitische Sprecherin und Parlamentarische Geschäftsführerin der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen. Sie ist u.a. Mitglied im Europaausschuss und stellv. Mitglied im Auswärtigen Ausschuss des Deutschen Bundestages.

Der Vorsitz im Europarat ist im Mai von Deutschland auf Ungarn übergegangen.

 

Dr. Franziska Brantner, MdB (Bündnis90 / Die Grünen) ist europapolitische Sprecherin und Parlamentarische Geschäftsführerin der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen sowie Mitglied im Ausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union und stellvertretendes Mitglied im Auswärtigen Ausschuss.  Franziska Brantner ist seit 2013 im Bundestag. Zuvor war sie vier Jahre Europa-Abgeordnete.

Die gebürtige Baden-Württembergerin hat Politikwissenschaften und Volkswirtschaft studiert, ist Sozialwissenschaftlerin und machte Abschlüsse in Paris und New York. Promoviert wurde sie in Mannheim mit einer Arbeit zur Reformfähigkeit der Vereinten Nationen. 

Von Dezember 2013 bis September 2017 war sie Sprecherin für Kinder- und Familienpolitik der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, von März 2014 bis September 2017 Vorsitzende des Unterausschusses Zivile Krisenprävention, Konfliktbearbeitung und vernetztes Handeln; 2013 – 2017 stellvertretendes Mitglied im Auswärtigen Ausschuss und im Ausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union.

 

Dr. Heinrich Kreft M.A., B.A. (USA), ist Inhaber des Lehrstuhls für Diplomatie II und Leiter des Zentrums für Diplomatie der Andrássy Universität Budapest.

Zuvor war er Botschafter der Bundesrepublik Deutschland im Großherzogtum Luxemburg (Juli 2016-August 2020), Sonderbotschafter für den interkulturellen Dialog und für die internationalen wissenschaftlichen Beziehungen sowie stellvertretender Leiter des Planungsstabs des Auswärtigen Amts unter Außenminister Joschka Fischer. Weitere Verwendungen führten ihn in seiner über 35-jährigen Laufbahn an die Botschaften in Washington, Tokio, Madrid und La Paz.

Er war “visiting fellow” beim Henry L Stimson Center, der Heritage Foundation, den Brookings Institutions sowie dem Woodrow Wilson International Center for Scholars und der Transatlantic Academy des German Marshall Fund of the United States in Washington, D.C.

Heinrich Kreft hat am Juniata College, Huntingdon, PA (USA), am Institut d`Etudes Politiques de Paris und dem Institut des Hautes Etudes de L`Amérique Latine der Sorbonne Nouvelle sowie an der Westfälischen Wilhelms Universität Münster Politikwissenschaften, Neuere Geschichte und Soziologie sowie VWL und Völkerrecht studiert.

Die Veranstaltung wird live via Youtube gestreamt, eine Voranmeldung ist hierzu nicht nötig.

Anmeldung zum Veranstaltungsnewsletter
2021-8 September 2021 2021-10
 
 
1
2
3
4
5
6 7 8
9
10 11
12
13 14 15 16 17 18 19 20
21
22
23 24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
Veranstaltungsnewsletter