Interesse an einem Studium?

Veranstaltungen

Antiziganismus-Workshop
Zeitpunkt:
Art der Veranstaltung: Öffentlich
Veranstalter (uniinterne Organisationseinheit): Zentrum für Demokratieforschung
Veranstalter (Person): Melani BARLAI
Für die Minderheit ändert sich erst etwas, wenn sich in den Köpfen der Mehrheit etwas ändert. Im Rahmen des ersten an der Andrássy Universität Budapest veranstalteten binationalen Workshops zum Thema Antiziganismus sollen fachwissenschaftliche mit fachdidaktischen Zugängen kombiniert werden.
2016
16
Juni

Das Zentrum für Demokratieforschung der Andrássy Univeristät Budapest und das Österreichische Kulturforum Budapest in Kooperation mit dem Institut für Zeitgeschichte der Universität Innsbruck laden sie herzlich ein an diesem Workshop teilzunehmen.

Im Rahmen des ersten an der Andrássy Universität Budapest veranstalteten binationalen Workshops zum Thema Antiziganismus sollen fachwissenschaftliche mit fachdidaktischen Zugängen kombiniert werden. Zunächst werden wesentliche Forschungserkenntnisse aus den Bereichen der Sprach- und Literaturwissenschaft, der Geschichte und Politikwissenschaft vorgestellt und diskutiert. Hierbei werden Ergebnisse aus Österreich und Ungarn miteinander verglichen und es wird nach gemeinsamen Mustern der Tradierung von Vorurteilen gefragt. In der Folge gibt einen Austausch von Expertinnen und Experten der Fachdidaktiken der Geschichte und Politischen Bildung sowie mit Vertretern von Roma-Gemeinden bzw. -vereinen, sodass nicht nur über diese Minderheit gesprochen wird, sondern auch mit dieser. Auf dieser Grundlage sollen gemeinsame österreichisch-ungarische Unterrichtsmaterialien entwickelt werden, welche die Grundmuster des Antiziganismus, welcher ein europäisches Phänomen ist, problematisieren. Die anvisierte Publikation richtet sich sowohl an Lehrkräfte wie auch an Fachdidaktikerinnern und Fachdidaktiker in der Lehramtsausbildung, in der die Roma-Bevölkerung in beiden Staaten bislang auch nicht thematisiert wird.

>>Bitte melden Sie sich bis zum 13. Juni hier an.

 

Anmeldung zum Veranstaltungsnewsletter
2017-8 September 2017 2017-10
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7 8
9
10
11
12
13 14 15
16
17
18
19 20 21
22
23
24
25
26
27 28
29
30
 
Veranstaltungsnewsletter