Interesse an einem Studium?

Projekt

Recht und Ökonomik des Dritten Sektors

Marktssystem und Organisation(en)

Dieser Forschungsschwerpunkt beleuchtet intermediäre Organisationsformen im Hinblick auf die Verwertung von Wissen in Marktsystemen. Dabei stehen Einrichtungen der Funktionalen Selbstverwaltung im Fokus, insbesondere das Kammerwesen, aber auch die Hochschulen und die Hochschulpolitik.

Organisation von Konferenzen und Vorlesungsreihen

Internationales Expertentreffen „Neue Wege in der Hochschullandschaft: Innovation-Kooperation-Exzellenz“, 6.-7. November 2014, AUB, Budapest (Stefan Okruch/Jörg Dötsch)

Ringvorlesung „Wettbewerbsfähigkeit und Bildung“ im WS 2013/14 (Stefan Okruch, Martina Eckardt, Janina Apostolou)

 

Vorträge

Dötsch, Jörg/Okruch, Stefan (2013), Eine neue Rolle für Kammern in der Bildungsinfrastruktur?“ Vortrag auf der 5. Konferenz zu Recht und Ökonomik des Dritten Sektors, Handelskammer und Universität Hamburg.

Eckardt, Martina (2014), Elfenbeinturm ade? Universitäten im Zeitalter der Globalisierung, Workshop “Dogma und Evolution”, Andrássy Universität Budapest, 10. Oktober 2014

Okruch, Stefan (2009), Kammern als Organisationen im ‚democratic experimentalism‘,Vortrag auf der 3. Konferenz zu Recht und Ökonomik des Dritten Sektors, Handelskammer und Universität Hamburg

Okruch, Stefan/Mingst, Alexander (2008), Evolution des Kammerwesens – Kammern in evolutorischer Perspektive, Vortrag an der Eötvös Lorand Universität, Forschungsgruppe „Wirtschafts- und Berufskammern in Ungarn und der Europäischen Union“.

Okruch, Stefan/Mingst, Alexander (2007): Kammern als hybride Organisationen: ein institutionen- und  evolutionsökonomischer Ansatz, Vortrag auf der 2. Konferenz zu Recht und Ökonomik des Dritten Sektors, Handelskammer und Universität Hamburg

Okruch, Stefan (2005): Kommentar zu „Die Rolle des Dritten Sektors als Determinante im nationalen und internationalen Standortwettbewerb“, 1. Konferenz zu Recht und Ökonomik des Dritten Sektors, Handelskammer und Universität Hamburg

 

Publikationen

Dötsch, Jörg/Okruch, Stefan (2017): Überfrachtete Ziele, in: Deutsche Universitätszeitung 10, 2017, S. 28-30.

Dötsch, Jörg/Okruch, Stefan (2017): Die Vermessung des Wandels, in: uni.vers Forschung, 5/2017, S. 38-41.

Dötsch, Jörg/Okruch, Stefan (2017): Vielfalt und Exzellenz: Ordnungs- oder Prozesspolitik in der europäischen Hochschulpolitik?, in: Hansen, Hendrik/Mádl, Péter/Méhes, Márton (Hrsg.): Brücken für Europa, Baden-Baden: Nomos [Andrássy Studien zur Europaforschung 19], S. 137-162.

Dötsch, Jörg/Okruch, Stefan (2014): (Wie) Kann man Unternehmertum lernen?, in: Jahrbuch für Recht und Ökonomik des Dritten Sektors (RÖDS)2013/2014, Baden-Baden: Nomos, S. 249-269.

Eckardt, Martina (2014): Elfenbeinturm ade? Die Universität im Zeitalter der Globalisierung, in: Dötsch, Jörg (Hrsg.), Dogma und Evolution. Beiträge zum 60. Geburtstag von Dietmar Meyer, Marburg: Metropolis, S.163-190

Okruch, Stefan (2010): Kammern als Adressaten und als Produzenten von Aufsicht: Eine verfassungsökonomische Analyse des Democratic Experimentalism, in: Hans-Jörg Schmidt-Trenz und Rolf Stober (Hrsg.): Welche Aufsicht braucht der Dritte Sektor? [=Jahrbuch Recht und Ökonomik des Dritten Sektors 2009/2010], Baden-Baden: Nomos, 271-283.

Okruch, Stefan/Mingst, Alexander (2009): Funktion und Funktionssicherung von Kammern – eine neue Perspektive, in: Dobák, Miklós/Gergely, Jenő/Kluth, Winfried (Hrsg.), Aktuelle Entwicklungen des Kammerwesens und der Interessenvertretung in Ungarn und Europa, Budapest/Halle: L’Harmattan, S. 45-64 (mit Alexander Mingst).

Okruch, Stefan/Mingst, Alexander (2008): Die Kammerorganisation in evolutorischer Perspektive, in: Jahrbuch Recht und Ökonomik des Dritten Sektors 2007/2008, hrsg. von Rolf Stober und Hans-Jörg Schmidt-Trenz, Baden-Baden: Nomos, S. 123-149 (mit Alexander Mingst).

Okruch, Stefan (2006): Kommentar zu Tim Sievers und Wolfgang Maennig „Die Rolle des Dritten Sektors als Determinante im nationalen und internationalen Standortwettbewerb“, in: Jahrbuch Recht und Ökonomik des Dritten Sektors, hrsg. von Rolf Stober und Hans-Jörg Schmidt-Trenz, Baden-Baden: Nomos, S. 293-301.

Wissenschaftsbereich(e): Wirtschaftswissenschaft
Forschungsschwerpunkt: Forschungsschwerpunkt 2: Transformationsprozesse. Qualität von Demokratien und Wirtschaftssystemen
Status des Projektes: Abgeschlossen
Projektbeginn: 1. Januar 2006
Projektende: 31. Dezember 2017
2020-7 August 2020 2020-9
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
Veranstaltungsnewsletter