Interesse an einem Studium?

Projekt

Kriegsgefangene in Österreich(-Ungarn) 1914-1918 - Zwangsarbeit und Gewalt

Projekt über die ungarische Forschung zu den Kriegsgefangenen in der transleithanischen Reichshälfte 1914-1918

Projekt über die ungarische Forschung zu den Kriegsgefangenen in der transleithanischen Reichshälfte 1914-1918

Das Forschungsprojek mit institutioneller Anbindung an das Österreichische Staatsarchiv (OeStA) wurde vom FWF gefördert (Projekt P25968-G15).

Ergebnisse: 

Vortrag:

  • "Kriegsgefangenenforschung in Ungarn – ein Bericht" im Rahmen des Projektes „Kriegsgefangenen“ Workshop 29-30. 10. 2014, in Wien im Österreichischen Staatsarchiv

Link auf die Projektseite

 

Projektleiter(Innen): Dr. Henriett KOVÁCS
Externe(r) Projektleiter(Innen): Verena Moritz (Österreichisches Staatsarchiv)
Forschungsschwerpunkt: Forschungsschwerpunkt 3: Identitätsbildung: Nationalitäten, Kulturen und Minderheiten
Status des Projektes: Abgeschlossen
Projektbeginn: 1. Juni 2014
Projektende: 31. Mai 2016
2019-7 August 2019 2019-9
 
 
 
1 2 3 4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
Veranstaltungsnewsletter
@andrassy_uni