Interesse an einem Studium?

Porträt

Gergely DÓCZY
Nationalität: Ungarisch
Studiengang: Internationale Beziehungen- Doppelmaster Universität Leipzig
Abschlussjahr: 2019
Position: Deutscher Bundestag
"Meine Kriterien bei der Auswahl des Masterstudiums waren, dass ich unbedingt Diplomatie und aktuelle Außenpolitik studieren wollte, möglicherweise auf Deutsch."

"Mit diesen Erwartungen hätte ich keine bessere Universität in Ungarn finden können, als die Andrássy Universität Budapest. Da die Andrássy Universität eine kleine Universität ist, hat es eine ganz andere Atmosphäre, als die großen Massenuniversitäten. Der Unterricht erfolgt im Allgemeinen in kleineren, international zusammengesetzten Gruppen. Das ergibt, dass die Studierenden viel persönlichere Beziehung zu den Professoren haben, und auch unter den Studierenden eine sehr freundschaftliche und unmittelbare Stimmung herrscht. Von fachlicher Seite her kann ich auch nichts Negatives sagen. Neben den regulären Seminare und Vorlesungen bietet die Andrássy eine Menge von wissenschaftlichen und fachlichen Programmen, aus denen man sehr viel profitieren kann.

Daneben, dank der hervorragenden internationalen Vernetzung der Andrássy, bietet es Möglichkeiten für Auslandsstudium, die an anderen ungarischen Universitäten unvorstellbar wären. So zum Beispiel während meines Studiums am Fach Internationale Beziehungen hatte ich die Möglichkeit, ein Semester an der Universität Leipzig zu absolvieren. Daneben, dass es wirklich das beste Semester meines Lebens war, dank dem Doppelmaster Programm, kriegt man sogar zwei Diplomen, eins an der Andrássy, eins an der Uni Leipzig.

Dank den Erfahrungen und Wissen, die ich im Rahmen meiner Studien an der Andrássy erworben habe, konnte ich erfolgreich um die Teilnahme am Internationalen Parlaments-Stipendium bewerben, im Rahmen dessen werde ich in diesem Jahr 5 Monaten im Deutschen Bundestag arbeiten.

Es war eine Ehre und ein Erlebnis, an der Andrássy Universität Budapest studieren zu dürfen, weil neben viele neue Freunden ich Erfahrungen gesammelt habe, die an anderen Unis in Ungarn nicht möglich gewesen wären."

2020-9 Oktober 2020 2020-11
 
 
 
1 2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
Veranstaltungsnewsletter