Interesse an einem Studium?

Nachrichten

Alte Gesichter, neue Impulse und viel Schwung für die kommenden Monate
Alumni-Verein, International Office
Treffen des AUB-Alumni-Vereins in München, Speyer, Wien

Worin liegt der Schlüssel zu erfolgreicher Alumniarbeit? Ein funktionierendes Netzwerk basiert wohl vor allem auf regelmäßigem persönlichem Austausch. Anfang September findet jährlich die Generalversammlung des AUB-Alumni-Vereins in Budapest statt, bei der über alle wichtigen Grundsatzfragen für das kommende Jahr entschieden wird. Doch wir wollten endlich eine alte Tradition wieder neu beleben: informelle Alumnitreffen auch außerhalb Ungarns.

Beide haben wir unser Studentendasein vor circa einem Jahr hinter uns gelassen und sind noch ganz frische Alumni der AUB. Sehr weit haben wir uns aber nicht von der AUB wegbewegt, denn Muriel arbeitet seit ein paar Monaten in der Marketing- und Kommunikationsabteilung und kümmert sich als Koordinatorin um den Alumni-Verein und Niki betreut als Referentin für Internationales die Erasmus-Studenten.

Gemeinsam wollten wir dem Alumni-Netzwerk einen weiteren Schub verpassen und uns um die ehemaligen Studierenden, aber auch um ehemalige Erasmus-Studierende kümmern. Wir haben schnell festgestellt, dass sich gegenüber anderen ungarischen Universitäten ein erheblicher Teil unserer Alumni im Ausland befindet. So wurde uns klar, dass wir das Networking an großen Knotenpunkten unserer Alumni beginnen müssen. Aus diesem Grund haben wir uns München, Speyer und Wien vorgenommen um dort die ehemaligen Studierenden zusammenzubringen. Von den gemeinsamen Gesprächen konnten wir viele neue Impulse mitnehmen und insbesondere auch das Gefühl: AUB verbindet.

Nach der allgemeinen Begrüßung und dem gegenseitigen Vorstellen kam es schnell zu den Fragen, die alle brennend interessierten: Welche Veränderungen gibt es an der AUB? Sind noch bestimmte Professoren oder Dozenten an der AUB? Was gibt es sonst an spannenden Neuigkeiten? Wir stellten schnell fest, dass unsere Alumni ihre Zeit an der AUB genauso genossen haben, wie wir. Denn es folgten Anekdoten von Exkursionen nach Brüssel und Rumänien und die Geschichten über die vielen positiven Erinnerungen an das Studentenleben in Budapest und an der AUB.

Natürlich kamen wir auch auf die Herausforderungen des Studiums zu sprechen. Die Zeit an der AUB bestand ja nicht nur aus Spaß, sondern auch aus harter Arbeit, was sich allerdings bezahlt machte. Dies lässt sich auch an den Werdegängen der ehemaligen AUBler erkennen. Eine AUB-Alumna in München trägt beispielsweise täglich dazu bei, Verschollene aus dem Zweiten Weltkrieg in Russland aufzuspüren. Andere haben es als Abgeordnete in den Deutschen Bundestages geschafft, sind bei bekannten politischen Stiftungen oder gar in Botschaften tätig.

Schwerpunkt der Treffen war natürlich auch der Austausch über das Alumninetzwerk selbst. Wir haben Ideen gesammelt, wie wir unseren Alumni eine noch bessere Betreuung bieten können und haben evaluiert, was sich die Mitglieder besonders wünschen. Aus den Gesprächen hat sich ergeben, dass es noch viel Freiraum für Innovationen gibt, aber erfreulicherweise auch eine enorme Tatkraft vonseiten einiger Alumni.

Für die Zukunft ist zunächst konkret geplant, die Alumnitreffen zu institutionalisieren. Dazu wollen wir ein Netzwerk von sogenannten Alumni-Botschaftern ins Leben rufen, die in ihren jeweiligen Wohnorten als Ansprechpartner und Organisator der Treffen fungieren. Geplant ist auch, sowohl ehemalige als auch aktuelle Dozenten und Professoren stärker in die Aktivität des Vereins einzubinden. Insgesamt soll ein Bewusstsein dafür entwickelt werden, warum es wichtig ist auch nach dem Diplom den Kontakt mit der Uni zu halten. Schließlich bietet der Verein die Grundlage für ein hervorragendes Netzwerk, das über wertvolles Know-How und Kontakte verfügt und so als wertvolle Grundlage für den weiteren beruflichen Erfolg dienen kann.

 

Mehr Infos zum Alumni-Verein hier.

Wenn ihr gerne Alumnus/Alumna der AUB werden wollt, klickt hier

Tretet auch unserer Alumni-Facebook-Gruppe bei.

 

Nikolett SOMLYAI und Muriel WAGNER

2019-8 September 2019 2019-10
 
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5 6 7
8
9 10 11 12
13
14 15
16
17
18 19
20
21
22
23
24
25 26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 
Veranstaltungsnewsletter
@andrassy_uni