Interesse an einem Studium?

Doppelmaster Universität Bamberg

Die Spezialisierung „European Economic Studies“ im M.Sc. International Economy & Business verbindet die Stärken zweier Studiengänge und zweier Universitäten, die seit vielen Jahren eng kooperieren. Kernfach im Studiengang ist an beiden Universitäten die Volkswirtschaftslehre.

Studierende bewerben sich entsprechend der Fristen der jeweiligen Universität zunächst an einer der beiden Universitäten. Im Falle einer Annahme absolvieren die Studierenden den Studienverlauf der Universität, an der sie sich beworben haben – d. h. das erste Studienjahr entweder in Budapest oder Bamberg, das zweite am jeweils anderen Ort.  Nach erfolgter Zulassung, spätestens jedoch während des jeweils vorgesehenen Auslandsaufenthaltes und danach bis zur Vergabe des Abschlusses oder Abbruch des Studiums, sind alle Studierenden an der jeweils zulassenden Universität, ggf. also doppelt, immatrikuliert.

Das Studienkonzept an den beiden Universitäten betont die Entwicklung eines individuellen akademischen Profils. Internationalität, explizit ein ausgeprägter Europabezug, sowie Interdisziplinarität, mit einem stark verhaltensökonomischen Profil, werden hierbei groß geschrieben. Hervorzuheben beim Studienanteil an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg ist der umfangreiche volkswirtschaftliche Wahlbereich, der eine individuelle Spezialisierung ermöglicht.

Dazu stehen den Studierenden u. a. folgende Module zur Auswahl:

  • Behavioral Economics
  • Economics of Education
  • Industrial Economics
  • International Monetary Economics
  • Internationale Finanzmärkte
  • Psychology and Economics

Profilbildend an der Andrássy Universität Budapest ist die Interdisziplinarität und der Europabezug in allen Disziplinen. Die Studierenden absolvieren passgenau ergänzende Lehrveranstaltungen aus der Politik- und Rechtswissenschaft sowie aus Geschichte und Kulturanthropologie.

Allgemeine Informationen zum Bewerbungsverfahren an der Andrássy Universität Budapest

Bewerbungsverfahren

Für die Master-Studiengänge (Master in Europäischer und Internationaler Verwaltung; Master in International Economy and Business; Master in Internationalen Beziehungen; Master in Mitteleuropäischer Geschichte; Master in Kulturdiplomatie (Mitteleuropäischen Studien - Diplomatie); LL.M. in Vergleichenden Staats- und Rechtswissenschaften; Master in Management and Leadership):

  • BewerberInnen mit ungarischer Staatsbürgerschaft müssen sich sowohl beim Bildungsamt zentral über www.felvi.hu bewerben, als auch ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail an bewerbung@andrassyuni.hu schicken.
  • Nicht ungarische BewerberInnen senden bitte ihre Bewerbungsunterlagen direkt per E-Mail an: bewerbung@andrassyuni.hu
  • Den Bewerbungsunterlagen (siehe allgemeine Bewerbungsfristen) beizulegen sind: 
    • das ausgefüllte Bewerbungsformular,
    • Lebenslauf, Motivationsschreiben für das Studium sowie Kopie des Personalausweises/Passes 
    • Diplom (der bisher höchste Abschluss) auf Deutsch, Ungarisch oder Englisch oder in entsprechender Übersetzung 
    • Diploma Supplement bzw. Transcript of Records oder gleichwertiges Dokument (etwa Kopie des Studienbuches) auf Deutsch oder Englisch 
    • bei den Studiengängen International Economy and Business sowie Management and Leadership die sogenannte Bridging-Tabelle (excel), die hier zu finden ist: https://www.andrassyuni.eu/dokument/01- bewerbungsformulare.html

Für den postgradualen Studiengang Donauraum Studien:

Alle BewerberInnen - sowohl UngarInnen, die in Ungarn einen ständigen Wohnsitz haben, als auch außerhalb des ungarischen Staatsgebiets lebende UngarInnen und nicht ungarische BewerberInnen, die einen postgradualen Studiengang aufnehmen möchten, senden bitte ihre Bewerbungsunterlagen direkt per E-Mail an: bewerbung@andrassyuni.hu.

Für den Studiengang Management and Leadership (M.Sc.):

Für den Studiengang Management and Leadership (M.Sc.) gilt abweichend von der oben genannten Regelung, dass zusammen mit den oben genannten Bewerbungsunterlagen ein aussagekräftiges Exposé (ca. 4 Seiten) einzureichen ist, das neben der Motivation insbesondere,

  • die fachlichen und außerfachlichen Interessensschwerpunkte der Bewerberin/des Bewerbers,
  • ein zukünftiges wissenschaftliches, gesellschaftliches oder unternehmerisches Projekt der Bewerberin/des Bewerbers,
  • den Bezug der Bewerberin/des Bewerbers zu einem Studium in Mittelosteuropa,
  • die Erwartungen und Ziele der Bewerberin/des Bewerbers in Bezug auf den Studiengang

darlegen soll. Neben dem Exposé ist KEIN zusätzliches Motivationsschreiben erforderlich.

Allgemeine Hinweise zur Aufnahmeprüfung

Mit dem Einsenden des Anmeldeformulars erklären die BewerberInnen die Absicht, an dem Aufnahmeverfahren der Andrássy Universität Budapest teilzunehmen. Die Andrássy Universität Budapest organisiert individuelle Aufnahmeprüfungen, diese laufen NICHT zentral durch das ungarische Bildungsamt.

Das Aufnahmeverfahren erfolgt bis zum Studienbeginn des nächsten Semesters kontinuierlich (siehe Aufnahmeprüfungstermine).

Allgemeine Bewerbungsfristen und Studienbeginn an der Andrássy Universität Budapest

Bewerbungsfristen für das SoSe 2020

  • Aufbau- und Masterstudiengänge (Ungarn via felvi.hu): 15. November 2019
  • Aufbau- und Masterstudiengänge (nicht ungarische Studierende): Verlängert - 12. Januar 2020
  • Ph.D.-Programm: 8. Januar 2020

Nächster Studienbeginn

Februar 2020 (Sommersemester 2020)

September 2020 (Wintersemester 2020/21)

Ausnahme:

  • Das Studium im Studiengang "Mitteleuropäische Studien - Diplomatie" und 
  • Das Studium der Doppelmasterprogramme mit der Universität Leipzig, der Universität Passau, der Bergischen Universität Wuppertal und der Technischen Universität Dresden kann immer nur zum Wintersemester aufgenommen werden.
International Economy and Business: Fremdsprachliche Voraussetzungen für den Erhalt des Diploms

Für den Erhalt des Masterzeugnisses sind nach den Akkreditierungsvorschriften des Masters International Economy and Business Kenntnisse in zwei Fremdsprachen unbedingte Voraussetzungen.

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die konkreten Vorschriften und ihre Umsetzung

1. Anforderungen an die Fremdsprachenkenntnisse im Master International Economy and Business (lt. ungarischer Akkreditierung)

  • Zwei Sprachprüfungen in lebenden Sprachen (oder damit gleichwertiges Abiturzeugnis bzw. Diplom):
    • entweder Mittelstufe (B2) komplex (schriftlich und mündlich) Fachsprache
    • oder Oberstufe (C1) komplex (schriftlich und mündlich) Allgemeinsprache

 2. Nachweis von Fremdsprachenkenntnissen beim Studienreferat durch

  • Vorlage eines nicht ungarischen Abitur- oder Hochschulzeugnisses
  • Vorlage eines Zeugnisses über eine in Ungarn abgelegte Sprachprüfung

Ausschließlich die in den akkreditierten Prüfungszentren abgelegte Sprachprüfungen können akzeptiert werden. Die Liste der akkreditierten Prüfungszentren in Ungan ist auf der offiziellen Web-Seite der ungarischen Sprachprüfungsakkreditierungszentrale sowohl auf Ungarisch (http://www.nyak.hu/doc/akk_vizsgakp.asp) als auch auf Englisch zu finden (http://www.nyak.hu/doc/akk_vizsgakp-eng.asp).

  • Vorlage eines im Ausland ausgestellten Sprachzeugnisses

Ausschließlich diejenigen Sprachprüfungen können akzeptiert werden, die auch in den ungarischen akkreditierten Prüfungszentren abgelegt werden können: http://www.nyak.hu/doc/akk_vizsgakp-eng.asp. Hier nicht aufgelistete, von renomierten Instituten ausgestellte Sprachzeugnisse können in Ausnahmefällen vom Prorektor für Lehre und Studierende als Nachweis der erforderlichen Sprachkenntnisse akzeptiert werden.

3. Übersicht: notwendige (Fremd-)Sprachenkenntnisse zum Erhalt des Masterzeugnisses nach Nationalität.

Deutsch-MuttersprachlerIn (Deutschland, Österreich, Schweiz):

  • Deutsch: Nachweis durch Abitur oder Hochschulzeugnis (bei Einschreibung) oder sonstige Sprache Zertifikat vorweisen
  • Sonstige Sprache (z.B. Englisch usw.) Zertifikat vorweisen

UngarIn:

  • Deutsch (Bei den Aufnahmekriterien geregelt)
  • Sonstige Sprache: Zertifikat vorweisen

Sonstige (Rumänien, Slowakei, Weißrussland …)

  • Deutsch (Bei den Aufnahmekriterien geregelt)
  • Eigene Muttersprache: Nachweis durch Abitur oder Hochschulzeugnis (bei Einschreibung) oder sonstige Sprache: Zertifikat vorweisen

4. Weitere Informationen: Studienreferat

5. Sprachkurse an der AUB

Studiengebühren an der Andrássy Universität Budapest

Die Studiengebühr für Studierende in den Master- und Aufbaustudiengängen an der AUB beträgt ab dem Sommersemester 2020 HUF 280.000 oder EUR 837* pro Semester.

Die Studiengebühr für Studierende im Ph.D.-Programm an der AUB beträgt ab dem Sommersemester 2020 HUF 165.000 oder EUR 493* pro Semester.

Verwaltungsgebühren für Studierende im Ph.D.-Programm, in den Master- und Aufbaustudiengängen an der AUB beträgt ab dem Sommersemester 2020 HUF 20.000 oder EUR 60* pro Semester.

In jedem Studiengang stehen auch staatlich finanzierte Studienplätze zur Verfügung. Weitere Informationen unter felvi.hu und in der Gebührenordnung.

Die Entrichtung der Studiengebühren erfolgt durch Überweisung.

*Offizieller Wechselkurs** der Ungarischen Nationalbank (MNB), Stichtag 29.11.2019: 1 EUR = 334,70  HUF

** Beschluss Nr. 2013/90 der Studienkommission
Die Studienkommission beschließt, ab dem Sommersemester 2014 die Studiengebühr auch in EUR zu bestimmen. Maßgebend für das jeweilige Semester ist dabei der am 31. Mai bzw. am 30. November geltende Wechselkurs der Ungarischen Nationalbank (MNB). Falls diese Tage arbeitsfreie Tage sind, so gilt der Kurs vom vorangehenden letzten Arbeitstag.

StudiengangssprecherInnen der Studierendenschaft

StudiengangssprecherInnen der Studierendenschaft an der Andrássy Universität Budapest

Master Europäische und internationale Verwaltung

Daniel KAYSER

Stellvertreterin: Schilan STACH

 

International Economy and Business

Louis LEHNHOFF

Stellvertreter: Richard HABERLAND

Master Management and Leadership

Lukas TEPE

Stellvertreterin: Florentina KLEEMANN

Vergleichende Staats- und Rechtswissenschaften (LL.M.)

 

Mitteleuropäische Studien – Diplomatie

Felicitas KAHLES

Stellvertreter: Daniel WEBER

Internationale Beziehungen

Elias Filippo SCHEMPF

Stellvertreterin: Nora MANDRU

Mitteleuropäische Geschichte

Hans-Martin BEHRISCH

 

 

STUDIUM
2019-11 Dezember 2019 2020-1
 
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
Veranstaltungsnewsletter