Vergleichende Staats- und Rechtswissenschaften
Aktuelles Einrichtungen Mitarbeiter Studium Forschung und Kooperationen Formulare und Downloads Blog Bewerbung Kontakt
 
ETN-Elektronisches Studienverwaltungssytem
 
 
 
Unterstützen Sie die Tätigkeit des 
AUB-Alumni-Vereins!

   

 

Vergleichende Staats- und Rechtswissenschaften

Fakultät für Vergleichende Staats- und Rechtswissenschaften
 
ACHTUNG! - DAS LL.M-PROGRAMM IST EINE MASTERAUSBILDUNG GEWORDEN. - ÄNDERUNGEN IM BEWERBUNGSPROZESS! (Bewerbung für ungarische Staatsbürger durch www.felvi.hu)
 
Die Fakultät für Vergleichende Staats- und Rechtswissenschaften (VSR) führt Rechts- und Politikwissenschaftler in der Perspektive der Europäischen Integration zusammen. Bereits graduierten Juristen und Nichtjuristen werden interdisziplinär konzipierte Studienangebote mit starken juristischen Komponenten, die sich insb. auf das Europarecht und die Rechtsvergleichung konzentrieren, unterbreitet.
 
Studienangebote:
  • Das LL.M.-Studium der Fakultät ist ein Masterstudiengang für Juristen (auch berufsbegleitend) mit einem europarechtlichen Fokus. Das Studium kann entweder in den Spezialisierungsrichtungen „Internationale und Europäische Verwaltung“ oder „Internationales Unternehmensrecht: Schwerpunkt Ostmitteleuropa“ absolviert werden.
  • Der Master in Europäische und Internationale Verwaltung (MEIV) steht als konsekutiver Masterstudiengang auch Nicht-Juristen mit einschlägiger Vorbildung offen und hat die Ausbildung von europarechtlich versierten Verwaltungsfachleuten zum Ziel.
Das Lehrpersonal steht hierbei mit seiner Herkunft aus Deutschland, Ungarn, Österreich und der Schweiz stellvertretend für die Rechtsordnungen und Wissenschaftstraditionen der Partnerländer der Andrássy Universität Budapest. Jahrgänge mit maximal 25 Teilnehmern gewährleisten zudem eine einzigartige Betreuungsrelation. Diese ermöglicht eine intensive Einbindung der Studierenden in die Gestaltung der Lehrveranstaltungen und erlaubt es überdies, auch auf individuelle Studienanliegen der Teilnehmer einzugehen.
Die Programme werden in enger Kooperation mit der Juristischen Fakultät der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg durchgeführt. Beide Fakultäten verbindet seit Dezember 2003 ein Partnerschaftsabkommen. Darüber hinaus unterrichten Professoren aus Heidelberg in der Fakultät etwa im Bereich des Europäischen Arbeitsrechts. Bereits seit der Eröffnung des Studienbetriebes im Wintersemester 2002/2003 wird die Tätigkeit der Fakultät zudem von der Baden-Württemberg Stiftung unterstützt. Die Fakultät ist assoziiertes Mitglied des Deutschen Juristen-Fakultätentages.
Gründungsdekan der Fakultät war Prof. Dr. Ulrich Hufeld. Vom Sommersemester 2010 bis zum Wintersemester 2012 wurde die Fakultät von Prof. Dr. Stephan Kirste geleitet. Im Sommersemester 2012 war Dr. habil. Jürgen Dieringer der Geschäftsführende Dekan der Fakultät und vom September 2012 bis Februar 2014 übernahm Prof. Dr. Hendrik Hansen diese Funktion. Gegenwärtiger Dekan ist Prof. Dr. Michael Anderheiden.
Drucken PDF Seite weiterempfehlen
Andrássy Universität Budapest | Pollack Mihály tér 3. | H-1088 Budapest | +36 1 266 3101 | uni@andrassyuni.hu | www.andrassyuni.eu
University of National Excellence

TÁMOP-4.1.1-08/2/KMR-2009-011
TÁMOP-4.2.2/B-10/1-2010-0015