Interesse an einem Studium?

Projekt

ExpAct (AAL JP)

AAL Joint Programme: ExpAct - Experience keep people active

Das Forschungs- und Entwicklungsprojekt „Experience keep people active – ExpAct”, welches im Rahmen des europaweiten „Ambient Assisted Living Joint Programme (AAL-JP)“ durchgeführt wird, zielt darauf ab, den Erfahrungsschatz und das Wissen älterer Personen für die Wirtschaft und die Gesellschaft nutzbar zu machen.

ExpAct hat zwei vorrangige Zielsetzungen. Ein Ziel ist es, die Weitergabe von Wissen und Erfahrungen von Senioren an die jüngeren Generationen zu ermöglichen oder zu erleichtern. Die Berufserfahrung der kurz vor oder nach der Pensionierung stehenden Senioren soll damit weiter produktiv genutzt werden. Denn das Wissen von Senioren, das sie über viele Jahre hinweg erworben haben, stellt eine wirtschaftlich und gesellschaftlich wertvolle Ressource dar. ExpAct erleichtert das Angebot von Wissen, Erfahrungen und Weisheit durch ältere Personen. Das zweite Ziel besteht darin, auch den potenziellen Nachfragern (Unternehmen, Organisationen und auch Privatpersonen) die Bedeutung der Kompetenzen der Generation 55+ bewusst zu machen. ExpAct soll also auch die Nachfrage stimulieren und schlussendlich ein für alle Seiten vorteilhaftes Matching ermöglichen.

Im Rahmen des Projekts entwickelten die Konsortialpartner aus der Schweiz, Österreich, Deutschland, Italien und Ungarn einen mehrsprachigen Software-Baukasten, der die Zusammenführung von Erfahrungssuchenden und Erfahrungsanbietenden erleichtert.

Das internationale Projekt wurde finanziell durch die beteiligten AAL-Mitgliedstaaten und die Europäische Kommission unterstützt. In Ungarn engagiert sich der ungarische Nationalfond für Forschung, Entwicklung und Innovation federführend und ko-finanzierte das Projekt, das über zwei Jahre lief zusammen mit der Europäischen Union mit insgesamt 156 209 585,- HUF.

Das Projekt ExpAct - Experience keep people active wurde von der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften koordiniert und im Rahmen des Ambient Assisted Living Joint Programme (unter der Projektnummer AAL-2013-6-101) gefördert.

Die Beteiligung der AUB am Projekt wurde  vom ungarischen Nationalfonds für Forschung, Entwicklung und Innovation mit 156.209.585,- HUF finanziert (Vertragsnummer: NEMZ_12-1-2014-0002).

Das Projekt lieft in Ungarn vom 1.11.2014-31.10.2016.

Besuchen Sie die Webseite des Projekts unter www.expact.eu.

Erfahrung und Wissen älterer Fachkräfte aktivieren

Mit dem Renteneintritt gehen langjährige Erfahrungen und Schlüsselkompetenzen innerhalb der Gesellschaft und Wirtschaft verloren. Das große Potential des ungenutztem Erfahrungswissens älterer Generationen wird durch den demographischen Wandel in Europa und dem Fachkräftemangel in zahlreichen Staaten jedoch immer bedeutsamer und macht das Thema hochaktuell.

Auf individueller Ebene stellt der Übergang in die Rente zudem oftmals eine schwierige Situation für die Betroffenen persönlich dar. Eine gesellschaftliche Wertschätzung der Senioren und deren Aktivierung können dafür sorgen, dass junge Generationen von dem Fachwissen Älterer profitieren und sich der intergenerationale Austausch als vorteilhaft für beide Seiten gestaltet.

Neue Internetplattformen setzen es sich zum Ziel, das wertvolle Potential zu bewahren und für die Gesellschaft zugänglich zu machen. In diesem Kontext engagierte sich die Andrássy Universität Budapest in Zusammenarbeit mit acht Partnern aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz in dem AAL Project „ExpAct – Experiences keep people Active“.

Modulare Softwarelösung für Internetplattformen

Das EU Projekt setzte sich die Entwicklung einer mehrsprachigen Softwarelösung zum Ziel, die in Internetplattformen implementiert werden kann, um eine Vermittlung professioneller und ehrenamtlicher Tätigkeiten zwischen Organisationen und Senioren zu ermöglichen. Um diese Plattformen marktfähig zu gestalten, spielte die Entwicklung eines Geschäftsmodells für ExpAct von Beginn an eine zentrale Rolle. Dabei galt es der Herausforderung zu begegnen, die Oberflächen einerseits den Bedürfnissen der Zielgruppe älterer Bürger entsprechend zu gestalten, als auch andererseits die Anforderungen von Organisationen und Unternehmen zu treffen, die die Expertise der Senioren nachfragen. Dadurch sollen Organisationen und Unternehmen durch ExpAct anpassbare Internetplattformen betreiben können, die die  Zielgruppe der Senioren erfolgreich ansprechen.

Forschungsbeteiligung im europäischen Rahmen

Das Forschungsprojekt "ExpAct" erstreckte sich über zwei Jahre und war Teil des Ambient Assisted Living Joint Programme (AAL JP), das zusammen von der Europäischen Union und den verantwortlichen nationalen Förderbehörden finanziert wird.  AAL Projekte haben es zum Ziel innovative, auf neue Technologien gestützte Lösungen zu entwickeln, die die Lebensqualität von Senioren verbessern und deren selbstständiges Leben unterstützen.

Das interdisziplinäre EU Forschungsprojekt „ExpAct“ wurde vom Institut für Management und Recht der Hochschule für angewandte Wissenschaften Zürich (ZHAW) koordiniert. Neben der ZHAW und der Andrássy Universität Budapest (AUB) waren die folgenden Partner in dem Projekt involviert: Aktivsenioren Bayern e.V. (DE), Alpnet Engineering AG (CH), Ethical Software Coop. Soc. (IT), Europäische Akademie Bozen/Bolzano (IT), PowerAge Foundation (CH), Universität Innsbruck (AT).

Wissenschaftsbereich(e): Wirtschaftswissenschaft
Status des Projektes: Abgeschlossen
Projektbeginn: 1. November 2014
Projektende: 31. Oktober 2016
ExpAct - MitarbeiterInnen

Dr. Lukas PAA

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

(1.11.2014 - 31.12.2015)

Dr. Felix PIAZOLO

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

(1.5.2016 - 31.10.2016)

Kristina FÖRSTER, MA

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

(01.11.2014-31.12.2014)

Johannes KECKEIS, Mag.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

(01.01.2015-28.02.2015 und 1.8.2016-31.10.2016)

Erzsébet CZINGER, M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

(01.03.2015-30.09.2015)

Csilla SZENTIVÁNYI, M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

(01.11.2014-30.06.2016)

Petra BÖLÖNI, M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

(01.10.2015-31.10.2016)

Éva GAZDA, M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

(01.06.2016-31.10.2016)

Empfohlene Nachrichten - Andrássy Universität Budapest
2017-3 2017 April 2017-5
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5 6 7 8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19 20 21
22
23
24
25
26 27
28
29
30
Veranstaltungsnewsletter