Interesse an einem Studium?

Projekt

Auswirkungen des Systemwettbewerbs auf die Gesundheitssysteme der Europäischen Union

In diesem Forschungsprojekt werden aus verschiedenen Perspektiven die Konsequenzen untersucht, die sich aus dem Wettbewerb zwischen den unterschiedlich gestalteten nationalen Gesundheitssystemen ergeben.

Die ehemals rein nationalen Gesundheitssysteme in der EU öffnen sich zunehmend füreinander. In diesem Forschungsprojekt werden aus verschiedenen Perspektiven die Konsequenzen untersucht, die sich aus dem Wettbewerb zwischen den unterschiedlich gestalteten nationalen Gesundheitssystemen ergeben.

  • Andreas Klar, AUB/Universität Bayreuth: Bedeutung des europäischen Dentaltourismus für das deutsche Gesundheitswesen (Dissertationsprojekt)
  • Techniker Krankenkasse, Hamburg: Auswertung und Detailanalysen der TK-Europabefragung 2009 („Deutsche Patienten auf dem Weg nach Europa“) und Vorbereitung TK-Europabefragung 2010, April 2009 – März 2010 (in Kooperation mit Andreas Klar)
  • Campus Akademie / Universität Bayreuth: Mit dem MBA "Health Care Management" besteht eine langjährige Kooperation. Prof. Dr. Stefan Okruch ist Dozent im MBA-Programm, außerdem richtet die AUB regelmäßig Residencies und Summer Schools für die Studierenden des Studiengangs aus.
  • Vorträge:
    Martina Eckardt (2008): (Wie) wirkt die EU auf nationale Gesundheitsreformen?, Vortrag bei der Wirtschaftsakademie Deutscher Apotheker, Budapest, 7. Juli 2008 (zusammen mit Stefan Okruch)
  • Martina Eckardt (2008): Yardstick Competition Through the Open Method of Coordination – the Example of Health Care Reforms in the EU, Vortrag an der Universität Passau, 18. Juni 2008 (zusammen mit Stefan Okruch)
  • Martina Eckardt (2008): Yardstick Competition Through the Open Method of Coordination – the Example of Health Care Reforms in the EU, Vortrag bei der 2.. Conference on Innovation and Change in Health Care Systems der International Society on Innovation and Change in Health Care Systems, in St.Petersburg, Russland, vom 8.-9. Mai 2008 (zusammen mit Stefan Okruch)
  • Martina Eckardt (2008): Yardstick Competition Through the Open Method of Coordination – the Example of Health Care Reforms in the EU, Frühjahrstagung 2008 des Arbeitskreises Politische Ökonomie in Freiburg, vom 10.-11. April 2008 (zusammen mit Stefan Okruch)
  • Martina Eckardt (2008): Yardstick Competition Through the Open Method of Coordination – the Example of Health Care Reforms in the EU, Vortrag bei der 2008 Annual Conference of the Scottish Economic Society in Perth, UK, vom 21.-23. April 2008 (zusammen mit Stefan Okruch)
  • Martina Eckardt (2007): Regulatory Competition between European Health Systems as an Engine of Change? Vortrag auf der Jahrestagung des Evolutorischen Ausschusses im Verein für Socialpolitik, Münster, 5.-7. Juli 2007
  • Martina Eckardt (2007): Regulatory Competition as an Engine of Change in European Health Care Systems?, Vortrag bei der I. Conference on Innovation and Change in Health Care Systems der European Research Group on Innovation and Change in Health Care Systems, in Budapest, Ungarn, vom 10.-12. Mai 2007

Publikationen: 

  • Martina Eckardt (2008): Regulatory Competition between European Health Systems as an Engine of Change?, ISRICH Working Paper Series, Working Paper No.2, Budapest 2008
  • Konferenzorganisation:
    1. Conference der European Research Group on Innovation and Change in Health Care Systems, in Budapest, Ungarn, vom 10.-12. Mai 2007
Externe(r) Projektleiter(Innen): Andreas Klar (AUB/Universität Bayreuth)
Wissenschaftsbereich(e): Wirtschaftswissenschaft
Forschungsschwerpunkt: Forschungsschwerpunkt 1: Europäische Integrationsprozesse
Status des Projektes: Abgeschlossen
Projektbeginn: 30. November 2006
2017-3 2017 April 2017-5
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5 6 7 8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19 20 21
22
23
24
25
26 27
28
29
30
Veranstaltungsnewsletter