Aktuelles
Nachrichten Archiv Pressemitteilungen Andrássy Nachrichten Andrássy-Newsletter Veranstaltungen Universität
Für Studierende
Für Studieninteressierte
Finanzierung und Stipendien
Forschung
Bibliothek
Stellenangebote
Kontakt
 
ETN-Elektronisches Studienverwaltungssytem
 
 
 
Unterstützen Sie die Tätigkeit des 
AUB-Alumni-Vereins!

   

 

12
02.03.2015

Neues Zentrum im Donau-Institut gegründet

Das Zentrum für Demokratieforschung bündelt die politikwissenschaftliche Forschung an der Andrássy Universität Budapest (AUB). Im Rahmen der in der Forschungsstrategie der AUB definierten Schwerpunkte konzentriert sich das Zentrum auf Transformationsprozesse in der Region Mittel- und Osteuropa und auf Fragen der Europäischen Integration.

mehr >

27.02.2015

"Denn dies ist das Interesse des Landes" – Miklós Németh an der AUB

Der Spiegelsaal der Andrássy Universität Budapest (AUB) war am 26. Februar Schauplatz eines zeithistorischen Rundtischgesprächs. Bei der Vorstellung des biographischen Interviewbuchs "Denn dies ist das Interesse des Landes" von Andreas Oplatka über Miklós Németh, den Ministerpräsidenten der Wendejahre 1988 bis 1990, diskutierten der Historiker Ignác Romsics, János M. Rainer (Leiter des 56-er-Instituts) sowie der bekannte Journalist und Pressehistoriker József Martin mit den beiden Autoren. Moderiert wurde die Runde von Henriett Kovács, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der AUB.

mehr >

23.02.2015

Bayerische Europaministerin Dr. Beate Merk an der AUB

Europaministerin Dr. Beate Merk hat am 23. Februar im Rahmen ihrer Reise nach Ungarn auch die Andrássy-Universität in Budapest besucht und ein klares Bekenntnis für die weitere Unterstützung der Universität abgegeben: "Bayern will, dass die Andrássy-Universität ihre außerordentlich erfolgreiche Arbeit fortsetzt und weiter ausbaut. Sie ist ein echtes Aushängeschild für das Zusammenwachsen Europas und eine Ausbildung über die Grenzen hinweg. Wir wollen daher die Andrássy-Universität weiter unterstützten." Merk traf auch mit Studenten zu einer Diskussion über aktuelle europäische Themen zusammen und zeigte sich beeindruckt: "Das Gespräch mit den Studenten und ihre greifbare Begeisterung für die europäische Idee haben mir deutlich gezeigt: Jeder Euro, den wir in die Andrássy-Universität investieren, ist hervorragend angelegt."

mehr >

19.02.2015

Forschungsprojekt "Experience keep people active – ExpAct"

Die Andrássy Universität in Budapest (AUB) führt zusammen mit Projektpartnern aus Deutschland, Italien, Österreich und der Schweiz ein von der Europäischen Union finanziertes Forschungsprojekt mit dem Titel „Experience keep people active – ExpAct” durch, welches sich mit dem Erhalt und der Weitergabe von Wissen und Erfahrungen älterer Personen beschäftigt.

mehr >

09.02.2015

Együttműködést kötött a BGF és az Andrássy egyetem

Együttműködési megállapodást írt alá hétfőn a Budapesti Gazdasági Főiskola (BGF) és az Andrássy Egyetem. Az egyezmény célja, hogy az intézmények erősítsék a hazai német nyelvű gazdasági oktatást, illetve növeljék Magyarország elsődleges kereskedelmi partnerei, a német vállalatok számára szükséges magasan képzett hazai szakértői bázist.

mehr >

09.02.2015

Kooperation mit der Budapesti Gazdasági Főiskola

Am Montag, den 09.02.2015 hat die AUB eine Kooperationsvereinbarung mit der ​Budapesti Gazdasági Főiskola (BGF) unterzeichnet.

mehr >

06.02.2015

Angela Merkel látogatása az Andrássy Egyetemen

Budapesti látogatása során 2015. február 2-án Angela Merkel kancellár asszony többek között magyar egyetemistákkal is találkozott az Andrássy Gyula Német Nyelvű Egyetemen. A mintegy százfős, különböző magyarországi egyetemekről érkező hallgatói csoportnak a találkozó keretein belül lehetősége volt olyan aktuális témákról kérdezni Angela Merkelt, mint az ukrán krízis, az energiaügyeket érintő aktuális változások vagy a kancellár asszony politikai életútja.

mehr >

03.02.2015

Bundeskanzlerin Angela Merkel an der Andrássy Universität Budapest

Im Rahmen ihrer Reise nach Budapest am 02. Februar 2015 traf Bundeskanzlerin Angela Merkel auch Studierende aus Ungarn an der deutschsprachigen Andrássy Universität Budapest (AUB). Rund 120 Studierende der AUB und verschiedener anderer ungarischer Universitäten hatten dabei die Gelegenheit, mit der Bundeskanzlerin aktuelle Themen wie die Krise in der Ukraine oder die Energiewende in Deutschland zu diskutieren und Fragen zum persönlichen Lebensweg der Kanzlerin zu stellen.

mehr >

30.01.2015

Élő közvetítés Merkel kancellárasszony Andrássy Egyetemre történő látogatásáról február 2-án

Merkel kancellárasszony budapesti látogatása során az Andrássy Egyetemet is felkeresi, ahol egy rövid beszédet tart és megválaszolja a magyarországi diákok hozzá intézett kérédeit. A rendezvényt élőben online közvetítjük február 2-án (hétfőn) 15.15-től.

mehr >

30.01.2015

Livestream zum Besuch von Kanzlerin Merkel an der AUB

Bundeskanzlerin Angela Merkel wird im Rahmen ihres Besuchs in Ungarn auch einen Vortrag an der Andrássy Universität Budapest halten und eine Diskussion mit Studierenden aus Ungarn führen. Die Veranstaltung wird am Montag, den 02. Februar ab 15.15 Uhr per Stream live übertragen.

mehr >

12
Drucken PDF Seite weiterempfehlen
Andrássy Universität Budapest | Pollack Mihály tér 3. | H-1088 Budapest | +36 1 266 3101 | uni@andrassyuni.hu | www.andrassyuni.eu
University of National Excellence

TÁMOP-4.1.1-08/2/KMR-2009-011
TÁMOP-4.2.2/B-10/1-2010-0015